1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau / Werkstofftechnik
  5. FH Kiel
  6. Fachbereich Maschinenwesen
  7. Maschinenbau (B.Eng.)
Ranking wählen
Maschinenbau / Werkstofftechnik, Studiengang

Maschinenbau (B.Eng.) Fachbereich Maschinenwesen - FH Kiel


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs Ein-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, auch dual möglich
Regelstudienzeit 6 Semester
Credits insgesamt 180
Lehrprofil 145 Credits in Pflichtmodulen, 35 in Wahlpflichtmodulen
Fachausrichtung Maschinenbau
Praxiselemente im Studiengang 12 Wochen Praxisphase/Praktikum außerhalb der Hochschule verpflichtend; 5 ECTS max. anrechenbar für praxisorientierte Lehrangebote

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 450
Studienanfänger pro Jahr 96
Absolventen pro Jahr 90
Abschlüsse in angemessener Zeit 70,5 %
Geschlechterverhältnis 92:8 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 0,0 %
Auslandsaufenthalt Auslandsaufenthalt obligatorisch für Abschluss eines "joint programme"; Praktikum/Praxisphase im Ausland optional; Abschlussarbeit im Ausland optional
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule ja, gemeinsamer Abschluss optional

Zulassung

Zulassungsmodus Zulassungsbeschränkung, 120 Plätze

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 4/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 1/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 9/12 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Neben dem Allgemeinen Maschinenbau, wird mit Schwerpunkten in Konstruktion und Entwicklung, sowie in Produktionstechnik und digitaler Fabrik ein sehr breites Spektrum an Fachgebieten, die in der Industrie gefragt sind, abgedeckt. Das Angebot an Modulen ergänzt sich hierbei passgenau, um von der Berechnung, über die Konstruktion bis zur Herstellung von technischen Produkten eine vollumfassende Kompetenz als Ingenieurin und Ingenieur aufzubauen. Ergänzt wird dieses Profil durch wichtige betriebswirtschaftliche Aspekte, wie beispielsweise Planung und Organisation.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Für die Vorbereitung auf eine erfolgreiche Tätigkeit als Maschinenbauingenieur:in sollen die Absolventinnen und Absolventen in erster Linie die Entwicklung von Konzepten zur Lösung von Fragestellungen in einem breiten technischen Feld erlernen. Dabei wird durch projekt- und problembasierte Lehre, modern ausgestattete Labore und Industriepraktika ein starker Praxisbezug, sowie eine sehr selbstständige Arbeitsweise gefördert. Über Lehrangebote im Rahmen von interdisziplinären Wochen können zudem die als ebenso wichtig erachteten nicht-technischen Schlüsselkompetenzen erworben werden.
  • Joint-Degree-Partnerhochschulen
    Tec de Monterrey, Mexiko
  • Außercurriculare Angebote
    Das erworbene Wissen kann in studienbegleitenden Projekten praktisch angewendet werden. Diese reichen von der Ausarbeitung technischer Lösungen mit und für Unternehmen (StartIng) bis zur Konstruktion von Rennwagen für die Formula Student (Raceyard), windkraftgetriebenen Fahrzeugen (Baltic Thunder) und Booten (Förde Racer). Dabei steht eine moderne Infrastruktur, wie die 2021 in Betrieb genommene Anlagentechnik für additive Fertigung des Instituts für Produktionstechnik (InFer3D) zur Verfügung.

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2022; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren