1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau / Werkstofftechnik
  5. FH Kiel
  6. Fachbereich Maschinenwesen
  7. Maschinenbau (B.Eng.)
CHE Hochschulranking
 
Maschinenbau / Werkstofftechnik, Studiengang

Maschinenbau (B.Eng.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Ein-Fach-Bachelor, Präsenzstudium, Vollzeit, auch dual praxisintegrierend möglich
Regelstudienzeit 6 Semester
Lehrprofil 145 Credits in Pflichtmodulen, 35 in Wahlpflichtmodulen; Vertiefungen: Konstruktion und Entwicklung, Produktionstechnik
Fachausrichtung Maschinenbau
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Elektrotechnik (7)
Credits für Laborpraktika 27,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 482
Studienanfänger pro Jahr 112
Absolventen pro Jahr 110
Abschlüsse in angemessener Zeit 89,1 %
Geschlechterverhältnis 91:9 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 9,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 9/9 Punkten *

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Durch Kombination der vorhandenen Module und entsprechender Projekte ergeben sich neben dem Allgemeinen Maschinenbau Schwerpunktsetzungen in den Bereichen Konstruktion und Entwicklung sowie in der Produktionstechnik. Es werden Module zum Konstruieren und Berechnen von Maschinen und Anlagen angeboten. In der Maschinenhalle wird der praktische Umgang geübt. Abgerundet wird dieses Profil durch betriebswirtschaftliche Aspekte der Planung und Organisation, die für wirtschaftliche Produktion unerlässlich sind. Außerdem ist der FB mit Projekten wie StartIng, Batikthunder, Raceyard und Förder.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Planung, Konzipierung, Entwurf, Berechnung und Simulation von Maschinen und Anlagen; Versuchsplanung und -durchführung von Maschinen und Anlage; Produktions- und Fertigungsorganisation-,-planung und -überwachung; Inbetriebnahme und Wartung von Maschinen und Anlagen; Einkauf und Vertrieb von Maschinen und Anlage; Arbeiten in Prüfungs- und Überwachungsinstitutionen für Maschinen und Anlagen; Normungsarbeit; technischer Journalismu; Der Abschluss eines Bachelor-Studiums berechtigt zur Aufnahme eines Masterstudiums.
  • Schlagwörter
    Entwicklung, Konstruktion, Produktion, allgemeiner Maschinenbau

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren