1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau / Werkstofftechnik
  5. HS Osnabrück
  6. Fakultät Ingenieurwissenschaften und Informatik
  7. Entwicklung und Produktion (Mas)
CHE Hochschulranking
 
Maschinenbau / Werkstofftechnik, Studiengang

Entwicklung und Produktion (Mas)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, stärker anwendungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit, auch Teilzeit studierbar
Regelstudienzeit 4 Semester
Lehrprofil 105 Credits in Pflichtmodulen, 15 in Wahlpflichtmodulen
Fachausrichtung Maschinenbau
Interdisziplinarität
Credits für Laborpraktika 20,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 94
Studienanfänger pro Jahr 37
Absolventen pro Jahr 37
Abschlüsse in angemessener Zeit 89,2 %
Geschlechterverhältnis 89:11 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 1,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 3/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Vermittlung einer hohen wissenschaftlich-technischen Qualifikation in der Entwicklung und Produktion, aufbauend auf ein vorheriges abgeschlossenes Studium im Maschinenbau. Abstimmung des Studienprogramms auf die Produktentstehungsphasen. Integration von Vorschung und Praxisorientierung. Der Forschungsbezug wird gewährleistet durch aktiv in der Forschung engagierte Lehrende und durch interdisziplinär ausgerichtete FuE-Projekte. Zahlreiche Studierende arbeiten parallel zum Studium in einem Forschungsvorhaben.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Aufbauend auf den Bachelorstudiengängen erhalten die Studierenden eine Vertiefung in Grundlagenfächern. Darauf bauen wiederum fachliche Spezialisierungen auf. Wissenschaftliches, prokjektorientiertes und teamorientiertes Arbeiten wird in vielen Modulen veriteft gelehrt. Dieses befähigt die künftigen Absolventen, später in industriellen Bereichen mit hohen wissenschaftlichen und technischen Ansprüchen zu arbeiten. Zusätzlich werden Exkursionen und Bewerberseminare angeboten.
  • Schlagwörter
    Maschinenbau, Masterstudium, Entwicklung, Produktion, Produktionsorganisation
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren