1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau / Werkstofftechnik
  5. HS Schmalkalden
  6. Fakultät Maschinenbau
  7. Maschinenbau (Mas)
CHE Hochschulranking
 
Maschinenbau / Werkstofftechnik, Studiengang

Maschinenbau (Mas)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, stärker anwendungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 3 Semester
Lehrprofil 45 Credits in Pflichtmodulen, 45 in Wahlpflichtmodulen
Fachausrichtung Maschinenbau
Interdisziplinarität
Credits für Laborpraktika 15,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 18
Studienanfänger pro Jahr 7
Absolventen pro Jahr 21
Abschlüsse in angemessener Zeit 90,5 %
Geschlechterverhältnis 89:11 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 11,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 4/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Dreisemestriger Masterstudiengang mit dem Ausbildungsinhalt fortgeschrittener wiss. Ingenieurmethoden in der Produktentwicklung und im Werkzeugbau. Ausbildungsschwerpunkt sind computergestützte Entwicklungsmethoden und Fertigungsverfahren sowie Fähigkeiten, die sowohl zum Führen und Organisieren von Entwicklungsteams als auch zum wissenschaftlichen Arbeiten befähigen. Die Lehrveranstaltungen werden von der Bearbeitung eines Projektes mit individuell gewählter Aufgabenstellung begleitet. Die Masterarbeit kann sowohl im Unternehmen als auch in Forschungsprojekten der HS angefertigt werden.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Produktentwicklung, Entwicklungsmanagement, Entwicklungsmethodik, Werkzeugbau, Maschinenkonstruktion, Simulation, Berechnung, Produktionstechnik, Fertigungstechnologie, Automobiltechnik, Energietechnik, Automatisierungstechnik
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Die Absolventen des Masterstudienganges sind in besonderer Weise berufsbefähigt, da die bereits aus dem Bachelorstudium vorhandenen Kompetenzen im Masterstudium weiter entwickelt werden. Das Masterstudium bietet verschiedene Gelegenheiten (zum Beispiel Projektarbeit) mit weiteren Wirtschaftsunternehmen oder Forschungseinrichtungen in Kontakt zu kommen. Zudem gibt es im Masterstudium Lehrveranstaltungen die auf die Arbeit in Teams und die Organisation eingehen.
  • Schlagwörter
    Produktentwicklung, Fertigungstechnik, Automobiltechnik, Energietechnik, Werkzeugtechnik, Konstruktion, Simulation, FEM, CAD, Berechnung, Werkzeugmaschinen, Automatisierungstechnik, Roboter

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren