1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau / Werkstofftechnik
  5. HS Zittau/Görlitz, Zittau
  6. Fakultät Maschinenwesen
  7. Maschinenbau (D, dual)
CHE Hochschulranking
 
Maschinenbau / Werkstofftechnik, Studiengang

Maschinenbau (D, dual)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs dualer Diplomstudiengang, Präsenzstudium, Vollzeit, berufsintegrierend
Regelstudienzeit 10 Semester
Lehrprofil 211 Credits in Pflichtmodulen, 29 in Wahlpflichtmodulen; Vertiefungen: Konstruktionstechnik; Produktionstechnik
Fachausrichtung Maschinenbau
Interdisziplinarität
Credits für Laborpraktika 5,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 71
Studienanfänger pro Jahr 10
Absolventen pro Jahr 29
Abschlüsse in angemessener Zeit für duale Studiengänge nicht ausgewiesen
Geschlechterverhältnis 94:6 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 0,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 9/9 Punkten *

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Strukturiertes Studium durch aufeinander abgestimmte Module, Praxissemester im Unternehmen, hoher Anteil an Laborpraktika in kleinen Gruppen (5 Studierende), Abschlussarbeit in der Regel in Unternehmen, E-Learning Bestandteile, individuelle Betreuung der Studierenden durch engagierte Lehrende, Einbeziehung der Studierenden in Forschungsarbeiten als stud. Hilfskräfte, in Studienarbeiten und Abschlussarbeiten, Vermittlung von Auslandsaufenthalten an den Partnerhochschulen und internationalen Unternehmen, enger Informationsaustausch mit der Fachschaft durch Jure fixe.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Neben den fachlichen Kompetenzen werden vermittelt: Methodische Kompentenzen (Bearbeitung von Projekten, des Praxissemesterlegs und der Abschlussarbeit mit öffentlichen Präsentationen der Ergebnisse), Soziale Kompetenzen (Bearbeitung von Belegen, Laborpraktika und Projekten in studentischen Arbeitsgruppen und Praxisbezug (Wesentlicher Praxisbezug erfolgt durch Praxissemester, Komplexpraktika in Unternehmen und Pflichtexkursionen, Abschlussarbeiten in der Regel in Unternehmen; Zwei Module von Berufspraktikern, Gastlehrveranstaltungen durch Industrievertreter).
  • Schlagwörter
    Konstruktionstechnik, CAD, Produktionstechnik, CAM, Industrierobotertechnik, Fertigungssysteme, Kunststofftechnik, Leichtbau, Werkstofftechnik, Mechanismentechnik
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren