1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Angewandte Naturwissenschaften
  5. HS Merseburg
  6. Fachbereich Ingenieur- und Naturwissenschaften
  7. Chemie- und Umwelttechnik (B.Eng.)
CHE Hochschulranking
 
Angewandte Naturwissenschaften, Studiengang

Chemie- und Umwelttechnik (B.Eng.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Bachelorstudiengang, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 7 Semester
Lehrprofil 210 Credits in Pflichtmodulen, 5 in Wahlpflichtmodulen; Vertiefungen: Chemietechnik, Umwelttechnik
Fachausrichtung Chemieingenieurwesen / Angewandte Chemie
Interdisziplinarität
Credits für Laborpraktika
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 153
Studienanfänger pro Jahr 49
Absolventen pro Jahr 18
Abschlüsse in angemessener Zeit 100,0 %
Geschlechterverhältnis

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 20,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 8/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Studiengang hat zwei Vertiefungsrichtungen, die zugleich zum Chemie- und Umweltingenieur ausbilden. Die Inhalte des Studiums sind mit den Anforderungen der Industrie abgestimmt, sodass die Absolventen in der Industrie stark nachgefragt sind. Die Laborausstattungen sind sehr modern, die Versuche sind technisch und pädagogisch gut ausgereift. Das Verhältnis Studierende zu Lehrenden am Fachbereich ist sehr gut. Eine moderne Bibliothek mit zahlreichen e-jounals und e-books sowie wlan auf dem gesamten Campus laden zum Studieren auf der grünen Wiese ein.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Ziel des Studiengangs ist, Absolventen für die chemische und umwelttechnische Industrie der Region, aber auch überregional auszubilden (Chemiedreieck Mitteldeutschland). Dazu werden ausgezeichnete Kontakte zur Wirtschaft gepflegt. Dabei unterstützen unser Service-Center und die Professoren die Studenten bei den Bewerbungen. Ein Job-Portal hilft bei der Suche des richtigen Angebots. Die jährliche Firmenmesse im Hochschulhauptgebäude bringt Bewerber, Interessenten und Wirtschaft zusammen. Über Vereine, wie z.B. VDI, besteht direkter Kontakt von Studenten zu industriellen VDI-Mitgliedern.
  • Schlagwörter
    Chemieingenieurwesen , Umweltingenieurwesen , Verfahrenstechnik , Chemietechnik
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren