1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Mechatronik
  5. Uni Bremen
  6. Fachbereich 04: Fachbereich Produktionstechnik - Maschinenbau & Verfahrenstechnik
  7. Systems Engineering (B.Sc.)
Ranking wählen
Mechatronik, Studiengang

Systems Engineering (B.Sc.) Fachbereich 04: Fachbereich Produktionstechnik - Maschinenbau & Verfahrenstechnik - Uni Bremen


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs Ein-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit
Regelstudienzeit 7 Semester
Credits insgesamt 210
Lehrprofil 177 Credits in Pflichtmodulen, 33 in Wahlpflichtmodulen. Vertiefungen: Die folgenden Spezialisierungsrichtungen stehen zur Wahl: - Automatisierungstechnik und Robotik - Produktionstechnik - Eingebettete Systeme und Systemsoftware - Raumfahrtsystemtechnik
Praxiselemente im Studiengang 10 Wochen Praxisphase/Praktikum außerhalb der Hochschule verpflichtend; 12 ECTS max. anrechenbar für freiwillige Praktika; 45 ECTS max. anrechenbar für praxisorientierte Lehrangebote

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 221
Studienanfänger pro Jahr 39
Absolventen pro Jahr 34
Abschlüsse in angemessener Zeit 55,9 %
Geschlechterverhältnis 86:14 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 10,0 %
Auslandsaufenthalt Auslandsaufenthalt nicht obligatorisch, aber Credits anrechenbar; Praktikum/Praxisphase im Ausland optional; Abschlussarbeit im Ausland optional
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein

Zulassung

Zulassungsmodus Zulassungsbeschränkung, 60 Plätze

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 2/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 1/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 6/12 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Studiengang vermittelt gleichermaßen Kompetenzen in Elektrotechnik, Informatik und Produktionstechnik/Maschinenbau. Im Fokus stehen das technische System als Ganzes und die Interaktion zwischen Software und mechanischer/elektrotechnischer Hardware, wodurch die studiengangsspezifische Interdisziplinarität zum Ausdruck kommt. Der Studiengang wird in 4 Spezialisierungen (Automatisierungstechnik und Robotik, Eingebettete Systeme und Systemsoftware, Produktionstechnik sowie Raumfahrtsystemtechnik) angeboten. Im Studiengang wird großer Wert auf projektorientiertes Lehren und Lernen gelegt.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Der Studiengang ist mit den drei Grunddisziplinen Elektrotechnik, Informatik und Produktionstechnik/Maschinenbau interdisziplinär ausgerichtet. Die im Mittelpunkt der Ausbildung stehenden interdisziplinären Arbeitstechniken sowie die systematische Zusammenarbeit aller ingenieurwissenschaftlichen Gebiete sind für die immer wichtiger werdende ganzheitliche Betrachtungsweise technischer Systeme geradezu zwingend erforderlich. Der Studiengang bietet eine fächerübergreifenden Qualifikation in den drei erwähnten Fachdisziplinen mit dem Fokus auf interdisziplinäre Systementwicklung.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2022; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren