1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Mechatronik
  5. Uni Bremen
  6. Fachbereich 04: Fachbereich Produktionstechnik - Maschinenbau & Verfahrenstechnik
  7. Systems Engineering (M.Sc.)
Ranking wählen
Mechatronik, Studiengang

Systems Engineering (M.Sc.) Fachbereich 04: Fachbereich Produktionstechnik - Maschinenbau & Verfahrenstechnik - Uni Bremen


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit
Regelstudienzeit 3 Semester
Credits insgesamt 90
Lehrprofil
Praxiselemente im Studiengang 21 ECTS max. anrechenbar für praxisorientierte Lehrangebote

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 76
Studienanfänger pro Jahr 23
Absolventen pro Jahr 22
Abschlüsse in angemessener Zeit 63,1 %
Geschlechterverhältnis 92:8 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 15,0 %
Auslandsaufenthalt Auslandsaufenthalt nicht obligatorisch, aber Credits anrechenbar; Praktikum/Praxisphase im Ausland optional; Abschlussarbeit im Ausland optional
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein

Zulassung

Zulassungsmodus Keine Zulassungsbeschränkung

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Die Studierenden erwerben interdisziplinär vertiefte Kompetenzen in Elektrotechnik, Informatik und Produktionstechnik/Maschinenbau. Sie betrachten technische Systeme gesamthaft als Interaktion zwischen Software und mechanischer/elektrotechnischer Hardware. Der Studiengang spezialisiert in 4 Richtungen (Automatisierungstechnik und Robotik, Eingebettete Systeme und Systemsoftware, Produktionstechnik, Mechatronik). Als Besonderheit kann in jeder Spezialisierung die Studienrichtung Forschungsvertiefung gewählt werden, die auf eine wissenschaftliche Karriere vorbereitet.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Ein Anschluss im Masterstudiengang Systems Engineering versetzt in die Lage das System als Ganzes zu betrachten. Die systemtechnischen Kenntnisse der drei Kerndisziplinen (Elektrotechnik, Informatik und Produktionstechnik/Maschinenbau) kommen durch Übungen, Labore und Lehrprojekte zum praktischen Einsatz. Das erworbene Wissen wird in einer der vier Spezialisierungsrichtungen vertieft. Einsatz findet sich in Wirtschaft und Industrie, wie z.B. Entwicklung und Programmierung komplexer Anlagen und Systeme, aber auch in der Betriebsorganisation, Arbeitsvorbereitung und Technische EDV
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2022; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren