1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau / Werkstofftechnik
  5. HS Mannheim
  6. Fakultät Maschinenbau (M)
  7. Maschinenbau (Mas)
CHE Hochschulranking
 
Maschinenbau / Werkstofftechnik, Studiengang

Maschinenbau (Mas)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, gleichermaßen forschungs- und anwendungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 3 Semester
Lehrprofil 51 Credits in Pflichtmodulen, 39 in Wahlpflichtmodulen; Vertiefungen: Produktionstechnik, Coputatuional Engineering, Konstruktionsoptimierugn, Mechatronik, Fahrzeugtechnik, Verbrennungskraftmaschinen, Werkstoffe und Oberflächen
Fachausrichtung Maschinenbau
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Elektrotechnik (11)
Credits für Laborpraktika 10,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 116
Studienanfänger pro Jahr 63
Absolventen pro Jahr 41
Abschlüsse in angemessener Zeit 82,9 %
Geschlechterverhältnis 94:6 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 3/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Breite obligatorische Grundlagenpflichtfächer bei gleichzeitig großer Wahlmöglichkeit für thematische Schwerpunkte.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Produktionstechnik, Coputatuional Engineering, Konstruktionsoptimierung, Mechatronik, Fahrzeugtechnik, Verbrennungskraftmaschinen, Werkstoffe und Oberflächen
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Sehr vielfältige Wahlmöglichkeiten erlauben Spezialisierung in eine beschäftigungsfördernde Vorzugsrichtung, Mindestumfang an verbindlichen breit angelegten Pflichtfächern sichert verlässliche Mindestqualifikation. Hoher Labor- und Übungsanteil gewährleistet anwendungsorientierte Kenntnisse. 2 ECTS-Pflichtpunkte werden dezidiert nur für den Erwerb von Schlüsselqualifikationen vergeben.
  • Schlagwörter
    Motorentechnik, Fahrzeugtechnik, Simulation, Werkstofftechnik

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren