1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Verfahrenstechnik
  5. TH Bingen
  6. Fachbereich 1 - Life Sciences and Engineering
  7. Versorgungstechnik (B, dual, ausbildungsintegrierend)
CHE Hochschulranking
 
Verfahrenstechnik, Studiengang

Versorgungstechnik (B, dual, ausbildungsintegrierend)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs dualer Ein-Fach-Bachelor, Präsenzstudium, Vollzeit, ausbildungsintegrierend
Regelstudienzeit 7 Semester
Lehrprofil 171 Credits in Pflichtmodulen, 39 in Wahlpflichtmodulen
Interdisziplinarität
Credits für Laborpraktika 8,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 5
Studienanfänger pro Jahr 2
Absolventen pro Jahr
Abschlüsse in angemessener Zeit für duale Studiengänge nicht ausgewiesen
Geschlechterverhältnis 100:0 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 0,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 9/9 Punkten *

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Die Besonderheit des Studiengangs liegt in der Organisation, dass die Studierenden durch Abschluss ihrer Zwischenprüfung vor Studienbeginn bereits über umfangreiche praktische Kenntnisse verfügen. Damit unterscheidet dieser sich wesentlich vom Angebot anderer Studiengänge des Fachbereichs, bei denen meist nur ein mehrwöchiges Praktikum gefordert wird. Zudem ist der Studiengang der einzige duale Studiengang mit Inhalten der Versorgungstechnik.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Schon durch den Umstand. dass es sich um ein duales Studium handelt, besteht immer der enge Kontakt zur Berufspraxis. Die in der vorlesungsfreien Zeit durchgeführten Praktika haben einen direkten Bezug zum Studium. Das Hauptstudium enthält sehr praxisnahe Teile. Das Fach Versorgungstechnik in der Praxis simuliert den Planungsalltag als integrierende Planungsaufgabe im Zusammenwirken aller Planungsbeteiligter. Die Bachelorarbeit wird meist im Ausbildungsbetrieb durchgeführt,verzahnt eng das Gelernte mit den Anforderungen des Berufsalltags und führt meist übergangslos ins Berufsleben.
  • Schlagwörter
    Technische Gebäudeausrüstung , Gebäudetechnik, Umwelttechnik, HLS
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren