1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
  5. Uni Magdeburg
  6. Fakultät für Verfahrens- und Systemtechnik
  7. Biosystemtechnik (M.Sc.)
che
Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen, Studiengang

Biosystemtechnik (M.Sc.)


Allgemeines
Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, gleichermaßen forschungs- und anwendungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit, auch Teilzeit studierbar
Regelstudienzeit 3 Semester
Lehrprofil 40 Credits in Pflichtmodulen, 50 in Wahlpflichtmodulen
Fachausrichtung Bioingenieurwesen / Biotechnologie
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Biologie, Medizin, Naturwissenschaft (18)
Praxiselemente im Studiengang
Credits für Laborpraktika
Informationen zum Fach Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden 58
Studienanfänger pro Jahr 21
Absolventen pro Jahr 13
Abschlüsse in angemessener Zeit 38,5 %
Geschlechterverhältnis
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender 2 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 33 %
Arbeitsmarkt- und Berufsbezug
Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase (Studiengangsebene) 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Fallstudien (Studiengangsebene) 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker (Fachbereichsebene) 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis (Fachbereichsebene) 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 2/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der gemeinsam von den Fakultäten Verfahrens- und Systemtechnik, Elektro- u. Informationstechnik, Naturwissenschaften, Medizin getragene SG ermöglicht Studenten eine interdisziplinäre Ausbildung. Besonderheit im Vergleich zu anderen systembiologisch ausgerichteten Studiengängen ist der hohe Anteil ing.wissenschaftlicher u. theoretischer Fächer. Im Masterstudiengang gibt es keine Pflichtfächer. Studenten stellen sich aus einem umfangreichen Wahlpflichtkatalog mit 2 Themenbereichen (biologisch/medizinische u. technisch/theoretische Wahlpflichtfächer) eigenverantwortlich die Lehrveranstaltungen zusammen.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Bioprozesstechnisches Profil, medizinisches Profil, systembiologisch-theoretisches Profil
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Die Absolventen des Masterstudiengangs haben die Kompetenz, komplexe biologische Phänomene mit systembiologischen Methoden zu analysieren. Sie können Verfahren der modernen Medizin weiterentwickeln und biotechnologische Prozesse optimieren. Mit diesem zweiten berufs- und forschungsqualifizierenden Abschluss nach dem B.Sc. stehen den Absolventen vielfältige Tätigkeitsfelder in Forschungseinrichtungen, Industrieunternehmen und Fachbehörden offen.
  • Schlagwörter
    Biotechnologie , Ingenieur, Systembiologie
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren