1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
  5. TU Berlin
  6. Fakultät V: Verkehrs- und Maschinensysteme
  7. Maschinenbau/Mechanical Engineering (B)
CHE Hochschulranking
 
Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen, Studiengang

Maschinenbau/Mechanical Engineering (B)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Ein-Fach-Bachelor, Präsenzstudium, Vollzeit, auch Teilzeit möglich
Regelstudienzeit 6 Semester
Lehrprofil 120 Credits in Pflichtmodulen, 42 in Wahlpflichtmodulen; Vertiefungen: Humanwissenschaftliche Technikgestaltung, Informationst. und rechnerunterst. Modellierung, Konstruktion und Gestaltung, Produktion und Organisation, Werkstoffauswahl und Verarbeitung, Fahrzeugtechnik, Fluidenergiemaschinen, Maschinen- und Anlagentechnik
Fachausrichtung Maschinenbau
Interdisziplinarität
Credits für Laborpraktika
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 1.196
Studienanfänger pro Jahr 342
Absolventen pro Jahr 173
Abschlüsse in angemessener Zeit 43,4 %
Geschlechterverhältnis 88:12 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 7,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 0,0 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 1/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 3/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Breite Grundlagenorientierung bei Möglichkeit der individuellen Schwerpunktsetzung durch Wahloptionen, Schwerpunkte mit Methodenorientierung (Humanwissenschaftliche Technikgestaltung, Informationstechnik und rechnerunterstützte Modellierung, Konstruktion und Gestaltung, Produktion und Organisation, Werkstoffauswahl und Verarbeitung) und Produktorientierung (Fahrzeugtechnik, Fluidenergiemaschinen, Maschinen- und Anlagentechnik, Medizintechnik, Mikrotechnik, Produktionstechnik), Projektorientierung.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Der Studiengang vermittelt fundierte methodische Grundlagen und exemplarisch die Anwendung der Ingenieurmethoden auf konkrete Produkte (z. B. Werkzeugmaschinen oder Fahrzeuge). Die Studierenden werden einerseits zu einem anschließenden Masterstudium befähigt, andererseits auf eine Berufstätigkeit vorbereitet, unter anderem auch durch Praxisteile in Projekten und Praktika. Das Spektrum möglicher Berufsfelder erstreckt sich von der Entwicklung kleinster Maschinen über die Entwicklung und Konstruktion innovativer Produkte und Verfahren etwa für die Fahrzeugtechnik bis hin zur Planung ganzer Fabrikanlagen.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren