1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
  5. TU Berlin
  6. Fakultät V: Verkehrs- und Maschinensysteme
  7. Global Production Engineering (Mas)
CHE Hochschulranking
 
Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen, Studiengang

Global Production Engineering (Mas)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs weiterbildender Masterstudiengang, stärker forschungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit, auch Teilzeit studierbar
Regelstudienzeit 4 Semester
Lehrprofil 30 Credits in Pflichtmodulen, 90 in Wahlpflichtmodulen; Vertiefungen: Manufacturing, Solar
Fachausrichtung Maschinenbau
Interdisziplinarität
Credits für Laborpraktika
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 218
Studienanfänger pro Jahr 60
Absolventen pro Jahr 52
Abschlüsse in angemessener Zeit 48,1 %
Geschlechterverhältnis 83:17 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 99,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 2/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Besondere Kennzeichen des Studiengangs sind: Internationalität, Projekt- und Industrieorientierung, kleine Lerneinheiten, individuelle Studierendenbetreuung, starker Forschungsbezug durch die Einbindung international anerkannter Forschungseinrichtungen wie die Fraunhofer-Gesellschaft in die Lehre, Informationstechnische Unterstützung durch studiengangspezifisches Informationssystem, umfassende Alumni Arbeit; Schwerpunkte liegen in Produktionstechnik, Technologieentwicklung und -erkennung, Management der betrieblichen Querschnittsfunktionen.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Produktionstechnik
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Der internationale Masterstudiengang bietet ein forschungsorientiertes Studium im Bereich der Produktionsplanung und des Produktionsmanagements. Derzeit kann zwischen den Schwerpunkten Fertigungstechnik und Solartechnik gewählt werden. Das Studium zeichnet sich aus durch einen hohen Praxisanteil innerhalb der Module. Außerdem erwerben die Studierenden praktische Fertigkeiten in einem Berufspraktikum. Alumni beweisen ihre Berufsbefähigung bereits in komplexen internationalen Großprojekten, etwa dem Bau der U-Bahn in Shanghai oder dem Aufbau nachhaltig wirtschaftender Fabriken im Amazonasgebiet.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren