1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
  5. TU Berlin
  6. Fakultät V: Verkehrs- und Maschinensysteme
  7. Informationstechnik im Maschinenwesen/Computational Engineering Sciences (B)
CHE Hochschulranking
 
Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen, Studiengang

Informationstechnik im Maschinenwesen/Computational Engineering Sciences (B)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Ein-Fach-Bachelor, Präsenzstudium, Vollzeit, auch Teilzeit möglich
Regelstudienzeit 6 Semester
Lehrprofil 120 Credits in Pflichtmodulen, 26 in Wahlpflichtmodulen; Vertiefungen: Prozesssystemtechnik, Konstruktion und Fertigung
Fachausrichtung Maschinenbau
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Informatik / Mathematik (40)
Credits für Laborpraktika
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 213
Studienanfänger pro Jahr 93
Absolventen pro Jahr 14
Abschlüsse in angemessener Zeit 50,0 %
Geschlechterverhältnis 85:15 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 14,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 2,4 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 2/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Grundlagenorientiert; interdisziplinär; neben mathematischen und naturwissenschaftlichen Aspekten starker Bezug zu den technischen und den informationstechnischen Grundlagen. Befasst sich mit der computergestützten Auslegung, der Optimierung und dem Betrieb von Maschinen und Anlagen. Im Mittelpunkt steht dabei die Anwendung der Informationstechnik; Spezialisierungsmöglichkeiten in Richtung Konstruktion und Fertigung oder Prozess- und Systemtechnik.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Der Studiengang ist an der Schnittstelle zwischen Maschinenbau, Verfahrenstechnik und Informationstechnik angesiedelt. Es werden grundlegende informationstechnische und ingenieurwissenschaftliche Kenntnisse und Zusammenhänge und die für konstruktionstechnische, fertigungstechnische und verfahrenstechnische Untersuchungen erforderlichen Methoden vermittelt. Im Praktikum erwerben die Studierenden berufsrelevante praktische Fertigkeiten. So sind sie zum einen auf ein Masterstudium vorbereitet, zum anderen zur Ausübung eines Berufes in den oben genannten und zahlreichen weiten Bereichen befähigt.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren