1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
  5. TU Dortmund
  6. Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen
  7. Chemieingenieurwesen (B.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen, Studiengang

Chemieingenieurwesen (B.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Ein-Fach-Bachelor, Präsenzstudium, Vollzeit, auch Teilzeit möglich
Regelstudienzeit 7 Semester
Lehrprofil 201 Credits in Pflichtmodulen, 9 in Wahlpflichtmodulen; Vertiefungen: Process Systems Engineering
Fachausrichtung Chemieingenieurwesen / Angewandte Chemie
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Mathematik (23), Chemie (18), Physik (11)
Credits für Laborpraktika 26,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 647
Studienanfänger pro Jahr 142
Absolventen pro Jahr 52
Abschlüsse in angemessener Zeit 50,0 %
Geschlechterverhältnis 76:24 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 5,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 3,8 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 3/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Forschungsorientierter, ingenieurwissenschaftlicher, hoch interdisziplinärer Studiengang. Enge Verzahnung von Natur- und Ingenieurwissenschaften. Eine der größten Fakultäten in Europa mit vielfältigem Veranstaltungsangebot - aus über 100 Vertiefungsfächern kann gewählt werden. Es gelingt, praktische Arbeit und praktischen Bezug in hohem Maße in den Studiengang zu integrieren. Mit einem Gruppenprojekt am Ende des Studiums wird die Berufsfähigkeit unter Beweis gestellt. Vorbildliche Betreuungssysteme, hohe Studierendenzufriedenheit, viele spezielle Erstsemesterprogramme.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Positive Rückkopplungen und gute Aufnahme der Alumni in der Industrie ohne lange Suchzeiten. 25% der neu eingestellten Ingenieur/-innen der letzten Jahre von BAYER kommen von der TU Dortmund. Absolventenbefragungen bescheinigen der TU Dortmund gute Berufsvorbereitung und zeigen hohe Zufriedenheit der Alumni im Job. Die meisten Studierenden machen den Master, dies ist auch die überwiegende Resonanz aus der chemischen Industrie. "Wenn von der Uni, dann mit M.Sc.".
  • Schlagwörter
    Chemietechnik, Verfahrenstechnik, chemische Prozesse, Nachhaltige Produktion, Chemieindustrie, Ingenieurwissenschaften, chemische Prozesse, Umwelttechnik, chemische Produktion
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren