1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Psychologie
  5. Uni Bochum
  6. Fakultät für Psychologie
  7. Psychologie und Kognitive Neurowissenschaft (M.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Psychologie, Studiengang

Psychologie und Kognitive Neurowissenschaft (M.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Masterstudiengang, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Lehrprofil Anwendungsfächer: Klinische Psychologie (9)
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: allg. Nachbarfächer (9)

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 56
Studienanfänger pro Jahr 23
Absolventen pro Jahr 17
Abschlüsse in angemessener Zeit 82,4 %
Geschlechterverhältnis 29:71 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 2,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 22,1 %
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 2/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 0/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 2/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 4/10 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Master vermittelt vertiefte Kenntnisse neurowissenschaftlicher Methoden zur Darstellung von Hirn-Verhaltens-Zusammenhängen. Die Untersuchung der Determinanten kognitiver Prozesse bildet den Kern der Ausbildung. Methodenpraktika in Kleingruppen ermöglichen einen direkten Einblick in die aktuelle Forschung. Theoretische Diskurse mit den Dozenten fördern kritisches und selbstständiges Denken. Eine wichtige Rolle spielen die Implikationen für klinische Störungen. Der Studiengang beinhaltet die Option auf die staatliche Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeuten.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Der MSc Psychologie und kognitive Neurowissenschaften ist ein stark forschungsorientierter Master. Absolventen werden sowohl für eine Beschäftigung in der Forschung als auch in der neuropsychologisch/klinischen Anwendung ausgebildet. Der Master vermittelt u.a. methodische Kompetenzen durch Praktika. So werden Studierende im Umgang mit modernen "Bildgebenden Verfahren" (EEG & fMRT) geschult. Weitere berufsqualifizierende Merkmale sind die Bereiche neuropsychologische Diagnostik und Rehabilitation. Zudem berechtigt der Studiengang zur Ausbildung zum psychologischen Psychotherapeuten.
  • Schlagwörter
    Kognition, Neurowissenschaft, Bildgebende Verfahren, Biopsychologie

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren