1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Germanistik
  5. Uni Freiburg
  6. Philologische Fakultät
  7. Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft (B.A., 2-Fächer)
CHE Hochschulranking
 
Germanistik, Studiengang

Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft (B.A., 2-Fächer)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Zwei-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Interdisziplinarität
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 378
Studienanfänger pro Jahr 145
Absolventen pro Jahr 78
Abschlüsse in angemessener Zeit 92,3 %
Geschlechterverhältnis 31:69 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 12,0 %
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 2/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 1/2 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 3/7 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 2/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 4/6 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    In FS 1-4 wird auf eine breite Grundlagenausbildung in den Bereichen Sprachbeschreibung (Deskriptive Grammatik), sprachliches Handeln (Interakt. Linguistik/Textlinguistik) sowie "Literaturgeschichte" (Epochenvorlesungen u. thematische Seminare zur Älteren deutschen Literatur, Literatur 1500 - 1850, Literatur nach 1850) Wert gelegt. In dem 5./6. FS spezialisieren sich die Studierenden auf eine der drei germanistischen Fachgebiete (Sprachwissenschaft des Deutschen, Neuere deutsche Literatur, Ältere deutsche Literatur und Sprache); Interdisziplinäre Erweiterung durch B.A.-NF u. Ergänzungsbereich.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Neben dem Hauptfach (HF) (und einem Nebenfach (NF)) gehört als dritte Säule der sogenannte Ergänzungsbereich zu dem Freiburger Profil des HF-/NF-Bachelorstudiengangs. Hier belegen die Studierenden bis zu 20 ECTS-Punkten in berufsorientierenden Kompetenzen. Für die Organisation des Programms, dass ein Angebote in den Bereichen "Management", "Kommunikation", "Medien", "EDV" und Fremdsprachen" umfasst, ist das "Zentrum für Schlüsselqualifikationen" verantwortlich, das über ein weites Netz an Berufspraktikern verfügt, die das Lehrangebot zur Verfügung stellen.
  • Schlagwörter
    Germanistische Linguistik, Germanistische Literaturwissenschaft, Germanistische Mediävistik, Germanistik

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren