1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Germanistik
  5. Uni Heidelberg
  6. Neuphilologische Fakultät
  7. Deutsche Philologie (B.A., 2-Fach)
CHE Hochschulranking
 
Germanistik, Studiengang

Deutsche Philologie (B.A., 2-Fach)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Zwei-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudiengang, Vollzeit, auch Teilzeit studierbar
Regelstudienzeit 6 Semester
Interdisziplinarität
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 289
Studienanfänger pro Jahr 109
Absolventen pro Jahr 24
Abschlüsse in angemessener Zeit 50,0 %
Geschlechterverhältnis 30:70 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 6,0 %
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 1/2 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 2/7 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 1/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 2/6 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der polyvalente BA Deutsche Philologie umfasst die Bereiche Neuere Literatur, Mediävistik (Ältere Sprache und Literatur) und Linguistik. Ein Schwerpunkt wird vom Studierenden im Laufe des Studiums selbst gewählt. Der Studiengang soll die Studierenden zu einem berufsqualifizierenden Abschluss führen und sie im Bereich des Faches zur eigenständigen Problemlösung befähigen. Die Übergreifenden Kompetenzen (im Hauptfach) ermöglichen interdisziplinäres Studieren, Praxisbezug wird durch die Heidelberger Poetikdozentur und die Studiendozentur im Bereich Germanistik in der Gesellschaft vermittelt.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Die Studierenden des BA-Studiengangs Deutsche Philologie erwerben Basiskenntnisse aller Teilbereiche der Germanistik, die sie ab dem 4. Semester schwerpunktmäßig vertiefen. Der wissenschaftliche Umgang mit Text und Sprache und ein fundierter Überblick über die Fachdisziplin werden so gewährleistet. Im Bereich der übergreifenden Kompetenzen besteht die Möglichkeit, über den fachwissenschaftlichen Bereich hinaus vertiefende Kenntnisse etwa im Bereich Journalismus, Verlagswesen oder Theater zu erwerben und so erste Berufserfahrungen zu sammeln.
  • Schlagwörter
    Sprachwissenschaft, Gegenwartssprache, Wörterbuch, Literaturwissenschaft, Dichtung, Roman, Theater, Mediävistik, Ältere Sprache und Literatur, Literaturkritik, Künstlertum, Interpretation

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren