1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Germanistik
  5. Uni Mainz
  6. Fachbereich 05: Philosophie und Philologie
  7. Germanistik (M.A.) - Schwerpunkt Germanistische Sprachwissenschaft
CHE Hochschulranking
 
Germanistik, Studiengang

Germanistik (M.A.) - Schwerpunkt Germanistische Sprachwissenschaft


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, gleichermaßen forschungs- und anwendungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Buchwissenschaft, Kulturanthropologie oder Theaterwissenschaft (13), Studium generale (6)
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden
Studienanfänger pro Jahr
Absolventen pro Jahr
Abschlüsse in angemessener Zeit
Geschlechterverhältnis

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 1/2 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 2/7 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 2/6 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Forschungsorientierte Vertiefung unter den Perspektiven 'Theorie und Empirie deskriptiv' und 'historisch'; komplementäre Schwerpunktbildung in den Bereichen Sprachtheorie/Sprachvergleich und Sprachverwendung/Sprachverarbeitung; Einbindung der Studierenden in aktuelle Forschungsprojekte; Gewicht auf selbständiger Erarbeitung von Forschungsthemen und deren Präsentation; interdisziplinäre Ausrichtung: obligatorischer fachfremder Wahlpflicht-Anteil bei breitem Angebot an Studienfächern im Fachbereich mit vielfältigen interdisziplinären Kooperationen auch in der Lehre.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Forschungsorientierte Vertiefung unter theoretischen und empirischen Perspektiven; komplementäre Schwerpunktbildung in den Bereichen Sprachtheorie/Sprachvergleich und Sprachverwendung/ Sprachverarbeitung; Einbindung der Studierenden in aktuelle Forschungsprojekte; Gewicht auf selbständige Erarbeitung von Forschungsthemen und deren Präsentation; interdisziplinäre Ausrichtung: obligatorischer fachfremder Wahlpflicht-Anteil, vielfältige interdisziplinäre Kooperationen in der Lehre.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Ziel: Der Masterstudiengang dient der vertieften und spezifizierten Forschungsorientierung mit der Möglichkeit zur Schwerpunktbildung. Systematischer Erwerb von Schlüsselqualifikationen (schriftliche, mündliche und multimediale Kommunikation und Präsentation von komplexen Sachverhalten und Wissenszusammenhängen) für Berufe in allen Medien-, Kultur- und Bildungsinstitutionen sowie in Informationsberufen. Mittel: Vielfalt aufeinander abgestimmter und fortlaufend überprüfter Studien- und Prüfungsleistungen.
  • Schlagwörter
    Deutsch, Germanistik, Kognitive Linguistik, Sprache, Deskriptive, Historische, Sprachwissenschaft, Deutsche Philologie, Text, Syntax, Pragmatik, Semantik, Ältere, Neuere Literaturwissenschaft, Spracherwerb
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren