1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Germanistik
  5. Uni des Saarlandes/Saarbrücken
  6. Fakultät P - Philosophische Fakultät
  7. Literatur-, Kultur- und Sprachgeschichte des deutschsprachigen Raumes (M.A.)
Ranking wählen
Germanistik, Studiengang

Literatur-, Kultur- und Sprachgeschichte des deutschsprachigen Raumes (M.A.) Fakultät P - Philosophische Fakultät - Uni des Saarlandes/Saarbrücken


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Credits insgesamt 120
Fachausrichtung Germanistik

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 40
Studienanfänger pro Jahr 16
Absolventen pro Jahr 11
Abschlüsse in angemessener Zeit nicht ausgewiesen, da nicht durchgängig mind. 10 Abschlüsse/Jahr
Geschlechterverhältnis 20:80 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Auslandsaufenthalt Auslandsaufenthalt nicht obligatorisch, aber Credits anrechenbar; Praktikum/Praxisphase im Ausland optional; Abschlussarbeit im Ausland optional
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule ja, gemeinsamer Abschluss obligatorisch

Zulassung

Zulassungsmodus Zulassungsbeschränkung, 40 Plätze

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Grenzüberschreitendes Germanistik-Studium mit interkultureller Perspektive: trinational an den drei benachbarten Universitäten in Saarbrücken, Metz und Luxemburg. Der Studiengang bietet ein Masterzeugnis aller drei Länder. Innerhalb des vollgermanistischen Angebots können eigene Schwerpunkt-Profile ausgebildet werden (z.B. ältere oder neuere Literatur & Ideengeschichte, Linguistik, Mehrsprachigkeit, Deutsch als Fremdsprache, Medien), nach Wahl stärker praxisorientiert oder forschungsorientiert. Weiterführend: zugehöriger PhD-Track "Interkulturalität in Literaturen, Medien und Organisationen".
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Man kann den trinationalen Master wahlweise forschungsorientiert (mit Option eines PhD-Tracks) oder auf konkrete Anforderungen der Berufswelt hin studieren (z.B. Journalismus, Kulturbetrieb, Öffentlichkeitsarbeit, Deutsch als Fremdsprache). Dabei werden die verschiedenen Fachtraditionen der drei Länder eingebracht und interkulturelle Kompetenzen vermittelt
  • Joint-Degree-Partnerhochschulen
    Université de Lorraine-Metz; Université du Luxembourg
  • Außercurriculare Angebote
    übergreifend: Podcasts, virtuelle Campus-Führungen, Angebote des Zentrums für Schlüsselkompetenzen / des Zentrums für lebenslanges Lernen, des Hochschulsportzentrums, des Career Centers, der Kontaktstelle Wissens- und Technologietransfer, des Welcome-Centers, Sprachkurse des Sprachenzentrums usw.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2022; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren