1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Germanistik
  5. Uni des Saarlandes/Saarbrücken
  6. Fakultät 4 - Philosophische Fakultät II
  7. Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft (M)
CHE Hochschulranking
 
Germanistik, Studiengang

Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft (M)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, stärker forschungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit, auch Teilzeit studierbar
Regelstudienzeit 4 Semester
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: interdisziplinäre Profilierung (15)
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 54
Studienanfänger pro Jahr 17
Absolventen pro Jahr 8 *
Abschlüsse in angemessener Zeit nicht gerankt, da weniger als 10 Absolventen pro Jahr
Geschlechterverhältnis 30:70 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 11,0 %
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 2/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 2/2 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 4/7 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang Fachbereich lieferte für die Berechnung des Indikators zu wenige Daten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Vertiefung von Medienkompetenzen durch die Beschäftigung mit Medientheorien und Medienbeziehungen. Bewusstsein für Probleme des Fremdverstehens wird durch Themen wie literarische Mehrsprachigkeit, Imagologie, literarische Übersetzung, Literatur und kulturelle Identität oder interkulturelle Literaturbeziehungen geschärft. Vertiefung von Kenntnissen der Theorie und Methodik der Literaturtheorie. Vermittlung ausgeprägter Kommunikations- und Diskussionskompetenzen. Erwerb von Kompetenzen in angrenzenden Fachgebieten durch interdisziplinäre Lehrveranstaltungen.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Kultur- und Medientransfer; Literaturtheorie; Literaturgeschichte; Interdisziplinäre Studien
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Absolventen des Master AVL besitzen eine besondere Schreibkompetenz und eine ausgeprägte Kommunikations- und Diskussionsfähigkeit; Studium vermittelt die Fähigkeit zur Produktion, Rezeption und Analyse von Texten unterschiedlichster Art,zum Transferdenken und zur selbständigen Arbeitsorganisation; Studierende lernen, sich schnell und präzise in neue Themenfelder und komplexe Problemzusammenhänge einzuarbeiten; Studium trägt in hohem Maße zu Ihrer interkulturellen Sensibilisierung bei.
  • Schlagwörter
    Medien, Literaturtheorie, Kulturen, Literaturgeschichte
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren