1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Anglistik / Amerikanistik
  5. Uni des Saarlandes/Saarbrücken
  6. Fakultät 4 - Philosophische Fakultät II
  7. English, American, and Anglophone Studies (M, Erweitertes Hauptfach)
CHE Hochschulranking
 
Anglistik / Amerikanistik, Studiengang

English, American, and Anglophone Studies (M, Erweitertes Hauptfach)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, stärker forschungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit, auch Teilzeit studierbar
Regelstudienzeit 4 Semester
Interdisziplinarität
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 15
Studienanfänger pro Jahr 1
Absolventen pro Jahr 5 *
Abschlüsse in angemessener Zeit nicht gerankt, da zum WS 13/14 noch keine Absolventen
Geschlechterverhältnis 20:80 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 27,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 0,0 %
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 3/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 2/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 3/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 8/10 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Sehr breit gefäch. Lehrangebot; Schwerpunktbildung auf British bzw. North American Literatures and Cultures, Transanglophone Studies bzw. Linguistics möglich; die Lehre wird ausnahmslos auf Englisch abgehalten. Diverse Exkursionen und Gastvorträge; obligatorischer durch Credit Points im Curriculum verankerter Auslandsaufenthalt; sehr gute Beratung und Betreuung; lernzielorientierte Prüfungsleistungen; im Modul "Berufliche Orientierung und Professionalisierung": extracurriculäre Aktivitäten wie Praktika, ehrenamtliche Tätigkeiten; Möglichkeiten erster Konferenz- und Publikationserfahrung.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Erwerb wissenschaftlicher und kultureller Schlüsselkompetenzen; Erwerb erweiterter fachwissenschaftlicher Qualifikationen mit einer forschungsorientierter Spezialisierung; gezielte Anbindung an spezifische Berufsfelder durch Auslandsaufenthalt und selbstorganisierte Qualifikationsmaßnahmen; intensiver Kontakt mit der aktuellen Forschung durch Teilnahme an internationalen Konferenzen/Kolloquien sowie die Präsenz international renommierter GastwissenschaftlerInnen; Möglichkeit zur individuellen Schwerpunktbildung: Modul "Berufliche Orientierung und Professionalisierung".
  • Schlagwörter
    Berufsorientierung, Literatures, Linguistics, Interkulturelle Kompetenz, Gender Studies
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren