1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Elektrotechnik und Informationstechnik
  5. Uni Hannover
  6. Fakultät für Elektrotechnik und Informatik
  7. Elektrotechnik und Informationstechnik (Mas)
CHE Hochschulranking
 
Elektrotechnik und Informationstechnik, Studiengang

Elektrotechnik und Informationstechnik (Mas)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Masterstudiengang, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Lehrprofil 50 Credits in Pflichtmodulen, 70 in Wahlpflichtmodulen; Vertiefungen: Automatisierungstechnik; Elektrische Energietechnik; Mikroelektronik; Nachrichtentechnik; Computer Engineerin
Fachausrichtung Elektrotechnik und Informationstechnik
Interdisziplinarität
Credits für Laborpraktika 8,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 424
Studienanfänger pro Jahr 183
Absolventen pro Jahr 76
Abschlüsse in angemessener Zeit 44,7 %
Geschlechterverhältnis

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 50,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 7/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Forschungsschwerpunkte äußerst vielfältig: Automatisierungstechnik, Mechatronik/Mess- und Regelungstechnik/ Medizintechnik rückt immer mehr in den Vordergrund, Energietechnik (Energiewandlung/Energieversorgung, Mikroelektronik (Schaltungs- und Systementwurf, Technologie und Bauelemente), Nachrichtentechnik (Hochfrequenztechnik, Kommunikationstechnik und Nachrichtenverarbeitung), Computer Engineering. Besondere Lehrformen/Ausstattung: studentische Arbeitssäle mit je ca. 20 Plätzen; Einzelberatung durch Profs, besondere PO.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Die Studierenden verfügen bereits über die im Bachelor vermittelten Berufsqualifikationen/erste Fähigkeiten zum wissenschaftlichen Arbeiten. Die individuellen Vertiefungsmöglichkeiten spezialisieren die Studierenden in ihren Interessensgebieten, und die persönlichen Fähigkeiten werden herausgebildet. die Fähigkeiten zum wissenschaftlichen Arbeiten werden gründlich vertieft, so dass nicht nur die Berufsqualifizierung für den Arbeitsmarkt in der Industrie intensiviert wird, sondern zudem die Fähigkeit vermittelt wird, forschungsorientiert und wissenschaftlich zu arbeiten.
  • Schlagwörter
    Elektrische Energietechnik, Automatisierungstechnik, Mikroelektronik, Nachrichtentechnik, Computer Engineering
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren