1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
  5. Uni Paderborn
  6. Fakultät für Maschinenbau
  7. Maschinenbau (B.Sc.)
Ranking wählen
Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen, Studiengang

Maschinenbau (B.Sc.) Fakultät für Maschinenbau - Uni Paderborn


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs Ein-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Credits insgesamt 180
Lehrprofil 126 Credits in Pflichtmodulen, 54 in Wahlpflichtmodulen. Vertiefungen: Energie- und Verfahrenstechnik, Fertigungstechnik, Ingenieurinformatik, Kunststofftechnik, Leichtbau mit Hybridsystemen, Mechatronik, Produktentwicklung, Werkstoffeigenschaften und -simulation, berufsbildende Anteile
Fachausrichtung Maschinenbau
Praxiselemente im Studiengang 3 ECTS max. anrechenbar für praxisorientierte Lehrangebote

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 821
Studienanfänger pro Jahr 74
Absolventen pro Jahr 103
Abschlüsse in angemessener Zeit 48,4 %
Geschlechterverhältnis 88:12 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 2,0 %
Auslandsaufenthalt Auslandsaufenthalt nicht obligatorisch, aber Credits anrechenbar; Praktikum/Praxisphase im Ausland optional
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein

Zulassung

Zulassungsmodus Keine Zulassungsbeschränkung

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Studiengang vermittelt die ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen und bereitet für den Berufseinstieg vor. Im Vordergrund steht die Fähigkeit, technische Probleme zu erkennen und zur Lösung die geeigneten wissenschaftlichen Methoden auszuwählen und sachgerecht anzuwenden. Absolventen sind für anspruchsvolle Aufgaben des Maschinenbaus befähigt. Sie planen und entwickeln die optimale Lösung sowohl für die Produkte selber, wie für Maschinen und Anlagen, als auch für die zugehörigen Herstellungsverfahren. Der Abschluss erlaubt sich in einem Masterstudiengang weiter zu qualifizieren.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Förderung von Fremdsprachenkompetenzen (Pflichtfach Sprachen 3 LP); Förderung von Teamarbeit, Projektmanagement, Zeitmanagement, Organisation, Präsentationstechniken (Pflichtfach Projektseminar 3 LP); Förderung der Kenntnisse über gängie Rechnertools aus den Ingenieurswissenschaften und damit verbunden, die Modellierung und Simulation technischer Herausforderungen (Pflichtfach Rechnertools 3 LP)
  • Außercurriculare Angebote
    UPB racing (Formula Student); StudentLab3D; Fachschaft

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2022; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren