1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
  5. Uni Stuttgart
  6. Fakultät 7: Maschinenbau
  7. Medizintechnik (B)
CHE Hochschulranking
 
Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen, Studiengang

Medizintechnik (B)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Bachelorstudiengang, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Lehrprofil 117 Credits in Pflichtmodulen, 63 in Wahlpflichtmodulen; Vertiefungen: Avitale und Vitalem Iplantate;Nichtinvasive bildgebende Verfahren; Minimalinvasive Chirurgische Techniken in Diagnostik und Therapie; Nanoanalytik in der Biomedizin; Biomechanik und Bewegungswissenschaft; Software- und Automatisierungstechnik
Fachausrichtung Maschinenbau
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Humanmedizin (60), Naturwissenschaften (30)
Credits für Laborpraktika 9,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 369
Studienanfänger pro Jahr 108
Absolventen pro Jahr 11
Abschlüsse in angemessener Zeit 100,0 %
Geschlechterverhältnis 44:56 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 5,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 13,3 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 3/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Wir bieten ein integriertes Lehrangebot von zwei renommierten Universitäten mit dem Konzept einer wissenschaftsbasierten, grundlagenorientierten Ausbildung. Dabei zeichnet ein flexibles Fachstudium durch frei wählbare Kompetenzfelder den Studiengang im Besonderen aus. Ein Netzwerk von Unternehmen und Forschungseinrichtungen in der lokalen Umgebung der Studienorte sowie das Interuniversitäre Zentrum Medizintechnik Stuttgart Tübingen und der Förderfonds Medizintechnik bieten den Studierenden zusätzlich zahlreiche Möglichkeiten für Exkursionen und praxisorientierte Abschlussarbeiten.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Der Studiengang ist grundlagenorientiert, forschungsorientiert, auf die Inhalte sehr breit angelegt und verbunden mit der zusätzlichen Perspektivierung "interuniversitär". Die Absolventen sind in der Lage, Aufgaben in verschiedenen Anwendungsfeldern der Medizintechnik verantwortungsvoll unter unterschiedlichen technischen, ökonomischen und sozialen Randbedingungen zu bearbeiten. Des Weiteren sind Sie mit den ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen und Methoden vertraut.
  • Schlagwörter
    Medizintechnik, Medical Engineering, Biomedical Technologies, Biomedizinische Technik

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren