1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
  5. Uni Stuttgart
  6. Fakultät 7: Maschinenbau
  7. Technische Kybernetik (M.Sc.)
Ranking wählen
Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen, Studiengang

Technische Kybernetik (M.Sc.) Fakultät 7: Maschinenbau - Uni Stuttgart


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Credits insgesamt 120
Lehrprofil
Fachausrichtung Maschinenbau
Praxiselemente im Studiengang 12 Wochen Praxisphase/Praktikum außerhalb der Hochschule verpflichtend

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 160
Studienanfänger pro Jahr 50
Absolventen pro Jahr 52
Abschlüsse in angemessener Zeit 78,8 %
Geschlechterverhältnis 81:19 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 30,0 %
Auslandsaufenthalt Auslandsaufenthalt nicht obligatorisch, aber Credits anrechenbar; Praktikum/Praxisphase im Ausland optional; Abschlussarbeit im Ausland optional
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule ja, gemeinsamer Abschluss optional

Zulassung

Zulassungsmodus Keine Zulassungsbeschränkung

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 2/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 1/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 4/12 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Masterstudiengang Technische Kybernetik zeichnet sich durch seinen hohen Grad an Interdisziplinarität aus. Das Studium ist methodenorientiert und mathematisch fundiert. Wesentliche Kompetenzen, die vermittelt werden, sind Abstraktionsvermögen sowie das Denken in Systembegriffen. Der Masterstudiengang bietet eine sehr große Vielfalt an Wahlmöglichkeiten. In den Vertiefungsmodulen werden Themen von vorderster Front der aktuellen Forschung vermittelt. Dies ermöglicht es den Absolvent*innen nicht nur in die Industrie, sondern auch direkt in die universitäre Forschung einzusteigen.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Im Rahmen der Projektarbeit Regelungstechnik werden umfassend die notwendigen Arbeitsschritte in der Praxis des Regler-Entwurfs erprobt. Durch ein verpflichtendes Industriepraktikum wird ein vertiefter Einblick in ein mögliches Berufsfeld gewährleistet. In der außercurriculare Vortragsreihe Berufsbild Technische Kybernetik erhalten die Studierenden Einblicke in das breite Spektrum der Berufswege von Absolvent*innen. In zwei Spezialisierungsfächer können berufliche Neigungen vertieft werden. Konferenzbesuche Studierender mit akademischen Ambitionen werden regelmäßig finanziell gefördert.
  • Außercurriculare Angebote
    Neue Studierende werden frühzeitig in sozialen Veranstaltungen, z. B. einem Begrüßungsnachmittag, mit allen Studierenden im Studiengang vernetzt. Dies fördert die durch die kleine Größe des Studiengangs begründete familiäre Kultur weiter. Regelmäßige Initiativen der Studierenden, z. B. Grillen, Glühweinabende oder ein Kybernetik-Wochenende werden durch den studiengangseigenen Alumni-Verein der Technischen Kybernetik unterstützt. Zusätzlich bietet die Cybernetics School for Talents talentierten Studierenden Zusatzangebote, z. B. persönliches Mentoring und frühe Einblicke in die Forschung.

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2022; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren