1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
  5. Uni Stuttgart
  6. Fakultät 7: Maschinenbau
  7. Photonic Engineering (M.Sc.)
Ranking wählen
Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen, Studiengang

Photonic Engineering (M.Sc.) Fakultät 7: Maschinenbau - Uni Stuttgart


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Credits insgesamt 120
Lehrprofil
Fachausrichtung Maschinenbau
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 34
Studienanfänger pro Jahr 11
Absolventen pro Jahr 13
Abschlüsse in angemessener Zeit 72,5 %
Geschlechterverhältnis 62:38 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 15,0 %
Auslandsaufenthalt Auslandsaufenthalt nicht obligatorisch, aber Credits anrechenbar; Praktikum/Praxisphase im Ausland optional; Abschlussarbeit im Ausland optional
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule ja, gemeinsamer Abschluss optional

Zulassung

Zulassungsmodus Keine Zulassungsbeschränkung

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Studiengang gehört zum Kompetenzzentrum "Stuttgart Research Center of Photonic Engineering - SCoPE". Innerhalb SCoPE bündeln Physiker und Ingenieure aus insgesamt 12 Instituten an drei Fakultäten (Konstruktions-, Produktions- und Fahrzeugtechnik; Mathematik und Physik; Informatik, Elektrotechnik und Informationstechnik) der Universität Stuttgart ihre Forschungskompetenzen und verstärken darüber hinaus ihre Kooperation mit der Wirtschaft. Das große Netzwerk der beteiligten Institute eröffnet den Studierenden zahlreiche Forschungsmöglichkeiten und ausgezeichnete berufliche Perspektiven.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Durch die enge Anbindung des Masterstudiengangs Photonic Engineering an das SCOPE (Stuttgart Research Center of Photonic Engineering) wird auch der Studiengang regelmäßig durch den SCOPE-Beirat, besetzt mit hochkarätigen Experten im Bereich der Photonik aus Industrie und Forschung evaluiert. Im Rahmen dieser Evaluation findet auch eine Präsentation der Masterarbeiten statt. Weiterhin ist dem SCOPE das DFG Graduiertenkolleg "GRK 2642: Promovierte Experten für photonische Quantentechnologien" assoziiert, in dem Absolventen des Studiengangs gute Möglichkeiten zur Promotion geboten werden.
  • Außercurriculare Angebote
    Im Rahmen der Evaluation durch den SCOPE-Beirat findet eine Präsentation der Masterarbeiten der letzten Jahre mit anschließender Urkundenverleihung an die Absolventen statt. Hier haben die aktuellen Studierenden die Gelegenheit, sowohl untereinander, als auch mit den Alumni der letzten Jahre, den SCOPE Professoren und den Vertretern aus Industrie und Forschung im Beirat Networking zu betreiben

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2022; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren