1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
  5. Uni Stuttgart
  6. Fakultät 7: Maschinenbau
  7. Mechatronik (B)
CHE Hochschulranking
 
Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen, Studiengang

Mechatronik (B)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Bachelorstudiengang, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Lehrprofil 132 Credits in Pflichtmodulen, 48 in Wahlpflichtmodulen
Fachausrichtung Mechatronik
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Systemwissenschaften (9), Mathematik (27), Elektrotechnik und Informatik (54)
Credits für Laborpraktika 3,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 228
Studienanfänger pro Jahr 62
Absolventen pro Jahr 35
Abschlüsse in angemessener Zeit 77,1 %
Geschlechterverhältnis 92:8 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 11,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 13,3 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 3/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Das Hauptmerkmal stellt die Interdisziplinarität dar; neben einer fundierten mathematischen Grundlage erlernen die Studierenden die drei Säulen der Mechatronik: Maschinenbau, Elektrotechnik und Informationstechnik. Wesentliche Kompetenzen, die vermittelt werden, sind Abstraktionsvermögen sowie das fachübergreifende Denken in technischen Systemen. Die Lehrveranstaltungen decken sowohl klassische Ingenieurwissenschaften (Maschinenbau, Elektrotechnik) als auch Mathematik und Systemwissenschaften (Steuer-, Regelungstechnik) ab und werden durch Informatik und praktische Module abgerundet.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Stark interdisziplinäres Profil um Beschäftigungsbefähigung in einem großen Spektrum an Gebieten zu erreichen; sowohl fachübergreifende Schlüsselqualifikationen als auch Projektarbeiten tragen zur Erlangung wichtiger Kompetenzen bei; große Anzahl verschiedener Wahlfächer zur Profilbildung und Ausrichtung des Studiums an persönliche (Beschäftigungs-)Ziele.
  • Schlagwörter
    Automatisierung, Steuerungstechnik, Roboter, Informatik, Elektrotechnik

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren