1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
  5. Uni BW Hamburg
  6. Fachbereich Maschinenbau
  7. Energie- und Umwelttechnik (Mas)
che
Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen, Studiengang

Energie- und Umwelttechnik (Mas)


Allgemeines
Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, stärker forschungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 5 Semester
Lehrprofil 74 Credits in Pflichtmodulen, 46 in Wahlpflichtmodulen
Fachausrichtung Maschinenbau
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Geistes-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (10)
Praxiselemente im Studiengang
Credits für Laborpraktika 4,0
Informationen zum Fach Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden 7
Studienanfänger pro Jahr
Absolventen pro Jahr 7 *
Abschlüsse in angemessener Zeit nicht gerankt, da weniger als 10 Absolventen pro Jahr
Geschlechterverhältnis
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender 0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 0 %
Arbeitsmarkt- und Berufsbezug
Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase (Studiengangsebene) 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Fallstudien (Studiengangsebene) 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker (Fachbereichsebene) 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis (Fachbereichsebene) 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 2/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    Die Studierenden können die Schwerpunkte Energietechnik, Umwelttechnik sowie biobasierte Studieninhalte der Energie- und der Umwelttechnik wählen und dazu Elemente der Verfahrenstechnik (wie Strömungsmechanik oder mechanische Verfahrenstechnik) sowie von Maschinenbau-Fächern, wie z.B. Mechanik oder Automatisierungstechnik, nach eigener Wahl vertiefen. Master-übergreifende Vertiefungen ermöglichen den Studierenden eine sehr individuelle Studiengangsplanung. Beispiele aktueller Verfahren und komplexer Prozesse verfestigen das Verständnis nachhaltig.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Energietechnik, Umwelttechnik, Biotechnologie
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Den MA-Studiengang „Energie- und Umwelttechnik“ besuchen Studierende aus dem fundierten Bachelor-Studium „Maschinenbau“. Er basiert auf den Grundlagen und dem Verständnis technischer Wirkungsweisen verschiedener Verfahren und komplexer Prozesse, wodurch das vermittelte Wissen langzeitig aktuell bleibt. Studierende erkennen in Diskussionen die technische Komplexität verschiedener Prozesse und können so deren Vor- und Nachteile eigenständig beurteilen. Schlüsselkompetenzen sind eine Stärkung der Analysefähigkeit und profunde, weitreichende naturwissenschaftliche Grundkenntnisse.
  • Schlagwörter
    Energiewende, Neue Rohstoffe, Neue technische Prozesse, Energieeffiziente Produktion
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren