1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau / Werkstofftechnik
  5. TH Ingolstadt
  6. Fakultät Maschinenbau
  7. Fahrzeugtechnik (B)
CHE Hochschulranking
 
Maschinenbau / Werkstofftechnik, Studiengang

Fahrzeugtechnik (B)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Ein-Fach-Bachelor, Präsenzstudium, Vollzeit, auch dual ausbildungs- oder praxisintegrierend möglich
Regelstudienzeit 7 Semester
Lehrprofil 195 Credits in Pflichtmodulen, 15 in Wahlpflichtmodulen; Vertiefungen: Antriebsstrang und Fahrwerk (Fahrwerk und Fahrzeugdynamik, Hybride Antriebssysteme, Fahrzeugmechatronik); Karosserietechnik und Design (Karosserietechnik und Leichtbau, Design, Füge- und Oberflächentechnik)
Fachausrichtung Maschinenbau
Interdisziplinarität
Credits für Laborpraktika 25,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 260
Studienanfänger pro Jahr 68
Absolventen pro Jahr 39
Abschlüsse in angemessener Zeit 100,0 %
Geschlechterverhältnis 88:12 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 8,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 9/9 Punkten *

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Das Programm ist speziell auf die aktuellen Themenfelder in der Entwicklung und Fertigung von Straßenfahrzeugen ausgerichtet. Neben dem nötigen theoretischen Wissen sorgt der starke Praxisbezug dafür, dass die späteren Einsatzmöglichkeiten für die Ingenieure vielfältig sind. So sind von der Fahrzeugentwicklung oder der Produktionsplanung über die Qualitätssicherung bis zum technischen Einkauf verschiedene Karrierewege denkbar. Durch die Bildung von Schwerpunkten wie Antriebs-/Karosserietechnik haben die Studierenden die Möglichkeit, nach eigener Neigung und Berufserwartung Seminare zu wählen.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Der Studiengang ist speziell auf die aktuellen Themenfelder in der Entwicklung und Fertigung von Straßenfahrzeugen ausgerichtet. Neben dem theoretischen Wissen sorgt der starke Praxisbezug dafür, dass die späteren Einsatzmöglichkeiten für Ingenieure vielfältig sind. So sind von der Fahrzeugentwicklung und der Produktionsplanung über die Qualitätssicherung bis zum technischen Einkauf verschiedene Karrierewege denkbar. Durch die Bildung von Studienschwerpunkten, wie z.B. Antriebs- oder Karosserietechnik, haben die Studenten die Möglichkeit, nach eigener Berufserwartung die Seminare zu wählen.
  • Schlagwörter
    Fahrzeugtechnik, Verbrennungsmotoren, Fahrwerk , Antriebsstrang, Karosserietechnik, Design, Fahrzeugdynamik, Hybride Antriebssysteme, Leichtbau, Fahrzeugmechatronik, Füge- und Oberflächentechnik

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren