1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau / Werkstofftechnik
  5. TH Ingolstadt
  6. Fakultät Maschinenbau
  7. Luftfahrttechnik (B)
CHE Hochschulranking
 
Maschinenbau / Werkstofftechnik, Studiengang

Luftfahrttechnik (B)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Ein-Fach-Bachelor, Präsenzstudium, Vollzeit, auch dual ausbildungs- oder praxisintegrierend möglich
Regelstudienzeit 7 Semester
Lehrprofil 195 Credits in Pflichtmodulen, 15 in Wahlpflichtmodulen; Vertiefungen: Wartung / Instandhaltung; Zulassung (Maintenance, Zulassung, Repair); Antriebe / Triebwerksintegration (Turbomaschinen, FAA-, JAA-Regulations, Triebwerkswartung und Lebensdauer); Flugzeugbau (Flugmechanik, Luftfahrttechnik, Antriebe)
Fachausrichtung Maschinenbau
Interdisziplinarität
Credits für Laborpraktika 25,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 174
Studienanfänger pro Jahr 48
Absolventen pro Jahr 15
Abschlüsse in angemessener Zeit 100,0 %
Geschlechterverhältnis 91:9 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 3,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 9/9 Punkten *

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Gegenstand der Luftfahrttechnik ist die Entwicklung, der Bau, die Ausrüstung und der Betrieb von Flugzeugen im zivilen und militärischen Bereich. Mit seiner Spezialisierung in den Bereichen Wartung, Antriebe und Triebwerksintegration sowie Flugzeugbau vermittelt der Studiengang fundierte theoretische und praktische Kenntnisse. Als Highlights der praktischen Ausbildung gelten die Arbeit an den Prüfständen sowie Flugpraktika mit Starr- und Drehflüglern. Die Nähe zur Automobilindustrie am Standort ermöglicht den Studierenden einzigartige Austauschmöglichkeiten mit anderen Ingenieurdisziplinen.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Die Aufgabenfelder der Luftfahrttechnik sind vielschichtig und umfassen die Bereiche Entwicklung und Konstruktion, Versuchs- und Validierungstechnik, Prüf- und Erprobungstechnik, Luftfahrtzulassung, Wartung und Instandhaltung, Fertigung und Montage sowie Avionik und Antriebe. Einstiegs-/Karrieremöglichkeiten haben Absolventen der Luftfahrttechnik sowohl in der Region Ingolstadt als auch überregional und international, da der Bedarf an Luftfahrtingenieuren jährlich steigt. Tätigkeitsbereiche reichen vom Projektmanager über den Designengineer bis hin zu Verantwortlichkeit für Flugzeugprogramme.
  • Schlagwörter
    Flugmechanik und Regelung, Leichtbau, Aerodynamik , Schwingungstechnik, Avionik, Luftfahrttechnik, Wartung, Zulassung, Repair, Antriebe, Flugzeugbau , Maintenance, FAA-/JAA-Regulations, Turbomaschinen

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren