1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Romanistik
  5. Uni Potsdam
  6. Philosophische Fakultät
  7. Romanische Philologie: Literatur- und Kulturwissenschaft (Mas)
CHE Hochschulranking
 
Romanistik, Studiengang

Romanische Philologie: Literatur- und Kulturwissenschaft (Mas)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, stärker forschungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit, auch Teilzeit studierbar
Regelstudienzeit 4 Semester
Interdisziplinarität
Angebotene Sprachen Französisch, Italienisch, Spanisch
Latinum/Eingangstest Voraussetzung? Eingangskurs wird angeboten
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 42
Studienanfänger pro Jahr 12
Absolventen pro Jahr 5 *
Abschlüsse in angemessener Zeit nicht gerankt, da weniger als 10 Absolventen pro Jahr
Geschlechterverhältnis 29:71 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 24,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 61,8 %
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 2/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 1/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 3/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 6/10 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Erweiterung der Sprachkompetenz auf das Niveau C2; Einbeziehung der Studierenden in laufende Forschungsprojekte; Befähigung zur Präsentation eigener Forschungsergebnisse; das Modul "Profilbereich" gewährleistet multiple Wahlmöglichkeiten der Orientierung und Spezialisierung in den Bereichen Literatur- und Kulturwissenschaft; hoher Anteil von Studierenden aus romanischsprachigen Ländern; z.T. gemeinsames Lehrangebot mit dem Institut für Künste und Medien (Master Vergleichende Literatur- und Kunstwissenschaft) sowie dem Frühneuzeitzentrum (Master Kulturelle Begegnungsräume der Frühen Neuzeit).
  • Fachliche Schwerpunkte
    Sprachkompetenz und interkulturelles Wissen; Methoden der Textinterpretation; Intermedialität und Intertextualität; transkulturelle Studien; Literatur, Künste, Medien; Literatur- und Kulturgeschichte; Literatur- und Kulturtheorie
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Erweiterung der Sprachkompetenz auf das Niveau C2; Beherrschung von Methoden zur Interpretation literarischer Texte; eigenständige Entwicklung von wissenschaftlich relevanten Fragestellungen; Kenntnisse eines transnationalen Grundverständnisses der romanischen Literaturen und Kulturen; Kenntnisse ästhetischer Strategien und ihres Niederschlags in Hochkulturen sowie Kenntnisse von Alltags- und Subkulturen; Breite im räumlichen Verständnis der romanischen Literaturen und Kulturen innerhalb und außerhalb Europas sowie hinsichtlich ihrer zeitlichen Dimension (vom Mittelalter bis zur Gegenwart).
  • Schlagwörter
    Philologie, Literaturwissenschaft, Kulturwissenschaft, Romanistik, Romanische Sprachen

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren