1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Romanistik
  5. Uni Jena
  6. Philosophische Fakultät
  7. Romanistik: Französisch/Italienisch/Rumänisch/Spanisch (B)
CHE Hochschulranking
 
Romanistik, Studiengang

Romanistik: Französisch/Italienisch/Rumänisch/Spanisch (B)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Zwei-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudiengang, Vollzeit, auch Teilzeit studierbar
Regelstudienzeit 6 Semester
Interdisziplinarität
Angebotene Sprachen Französisch, Italienisch, Rumänisch, Spanisch
Latinum/Eingangstest Voraussetzung? Eingangskurs wird angeboten; Lateinkenntnisse im Umfang des Anfängerniveaus [nicht das volle Latinum] werden gefordert; fehlende Kenntnisse sollen zu Studienbeginn zügig nachgeholt werden
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 74
Studienanfänger pro Jahr 19
Absolventen pro Jahr 19
Abschlüsse in angemessener Zeit 84,2 %
Geschlechterverhältnis 15:85 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 11,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 48,2 %
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 2/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 1/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 2/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 5/10 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Die Romanistik versteht sich in Jena von Haus aus als interdisziplinäres Fach. Das Institut bietet die Möglichkeit, Sprachkenntnisse in unterschiedlichen romanischen Sprachen (Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Spanisch und Rumänisch) zu erwerben. Zudem verfügt die Romanistik über ein breites Angebot an Aktivitäten (Theatergruppen, Romanistenchor, frz. Radioprogramm, Stammtische, frz. Lesekreis, Seminare zur Romanistischen Interkomprehension) und bietet viele Möglichkeiten für ein Auslandssemester. In Jena gibt es zudem die bundesweit einzige Professur für Rumänisch.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Der Abschluss im BA-Studiengang Romanistik im Kernfach bereitet auf einen breiten Arbeitsmarkt vor. Die im Studium erworbenen Kompetenz qualifizieren für Tätigkeiten im Unternehmen, Institutionen und Organisationen, des privaten oder öffentlichen Sektors (Bildungswesen, Kulturarbeit, Mediensektor, Tourismus, Handel und Finanzdienstleistung etc.). Ein sechswöchiges Praktikum ist als Pflichtmodul in das Studium integriert, ebenso Module zum Erwerb von Allgemeinen und Fachspezifischen Schlüsselqualifikationen. Für jeden Sprachraum gibt es einen Praktikumsbeauftragten.
  • Schlagwörter
    Literaturwissenschaft, Sprachwissenschaft, berufsrelevante Zusatzqualifikationen , Pflichtpraktikum, Kulturwissenschaft, Landeskunde, Sprachpraxis

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren