1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Romanistik
  5. Uni Paderborn
  6. Fakultät I: Kulturwissenschaften
  7. Kultur und Gesellschaft, Teilstudiengang Romanistik/Französisch (Mas, Zwei-Fach)
CHE Hochschulranking
 
Romanistik, Studiengang

Kultur und Gesellschaft, Teilstudiengang Romanistik/Französisch (Mas, Zwei-Fach)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, stärker forschungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Interdisziplinarität
Angebotene Sprachen Französisch
Latinum/Eingangstest Voraussetzung? Voraussetzung Latinum
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 2
Studienanfänger pro Jahr 0
Geschlechterverhältnis 0:100 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 3/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 0/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 3/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 6/10 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Kombination von Forschungs- und Berufsfeldorientierung durch Vermittlung eines hohen Maßes an fachwissenschaftlichen, sprachpraktischen, methodischen und medialen Kompetenzen; gleichwertige Bedeutung von Literatur-, Kultur und Sprachwissenschaft; mehrsprachige Ausrichtung (Hauptsprache Französisch, Nebensprache Spanisch); hohes Maß an Interdisziplinarität und Interkulturalität durch breite Kombinationsmöglichkeiten innerhalb der Fakultät; internationale Ausrichtung durch Einbindung in intensive Forschungspartnerschaften, z.B. mit der Universität Le Mans.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Der Studiengang vermittelt fachwissenschaftliche, Methoden- und interkulturelle Kompetenzen; profunde Kenntnisse in zwei romanischen Sprachen; befähigt zum selbständigen wissenschaftlichen Arbeiten; eröffnet Zugang zu Berufsfeldern im nationalen und internationalen Raum (Medien, Journalismus, Theater, Verlage, Bildungs-/Kulturvermittlung, Tourismus, Öffentlichkeitsarbeit, Entwicklungs- und Integrationsprojekte); Möglichkeit der wissenschaftlichen Weiterqualifikation (Promotion); das Institut hilft bei Praktikumsvermittlung durch Kontakte zu zahlreichen internationalen Institutionen, Partneruniversitäten und Forschernetzwerken.
  • Schlagwörter
    Linguistik, Literaturwissenschaft, Kulturwissenschaft, wissenschaftliche Theorien, Forschungsansätze, Romanistik, Kultur, Sprache, Literatur, Gesellschaft
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren