1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau / Werkstofftechnik
  5. FH Aachen
  6. Fachbereich Luft- und Raumfahrttechnik
  7. Fahrzeug- und Antriebstechnik (B.Eng.)
Ranking wählen
Maschinenbau / Werkstofftechnik, Studiengang

Fahrzeug- und Antriebstechnik (B.Eng.) Fachbereich Luft- und Raumfahrttechnik - FH Aachen


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs Ein-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit
Regelstudienzeit 7 Semester
Credits insgesamt 210
Lehrprofil 159 Credits in Pflichtmodulen, 51 in Wahlpflichtmodulen. Vertiefungen: Karosserie und Interieur, Antriebstechnik
Fachausrichtung Maschinenbau
Praxiselemente im Studiengang 13 Wochen Praxisphase/Praktikum außerhalb der Hochschule verpflichtend

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 373
Studienanfänger:innen pro Jahr 72
Absolvent:innen pro Jahr 32
Abschlüsse in angemessener Zeit 27,1 %
Geschlechterverhältnis 95:5 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 0,0 %
Auslandsaufenthalt Auslandsaufenthalt nicht obligatorisch, aber Credits anrechenbar; Praktikum/Praxisphase im Ausland optional; Abschlussarbeit im Ausland optional
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein

Zulassung

Zulassungsmodus Zulassungsbeschränkung, 74 Plätze

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 2/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker:innen 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 7/12 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der 7-semestrige Bachelorstudiengang schließt mit einem Bachelor of Engineering ab und ermöglicht den Studierenden eine Vertiefung in den Bereichen Karosserie und Interieur und Antriebstechnik. Durch den hohen Praxisanteil im Studiengang mit aktuellen Entwicklungstools für Konstruktion, Simulation und Analyse sowie die Einbindung der Industrie in die Ausbildung werden anwendungsorientierte Kompetenzen im Bereich modernster Fahrzeug- und Antriebstechnik vermittelt. Diese Kombination verinnerlicht das Zusammenspiel zwischen den verschiedenen Disziplinen der Fahrzeugentwicklung.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Es werden regelmäßig Exkursionen zu Industrieunternehmen und Entwicklungsabteilungen durchgeführt. Fächer bzw. Teillehrfächer werden von Vertretern aus der Industrie gelesen, ausserhalb des Lehrbetriebs stellen Vertreter aus der Industrie in Kolloquien aktuelle Entwicklungen aus ihren Bereichen vor. Exzellent vernetzte Professoren fördern Praxisprojekte und Bachelorarbeiten mit Forschungsinstituten, Industrie und Wirtschaft. Ein breiter Katalog ständig aktualisierter Schlüsselkompetenzen und überfachlicher Kompetenzen rundet das Kompetenzportfolio ab.
  • Außercurriculare Angebote
    Den Studierenden wird auf freiwilliger Basis die Teilnahme an Studierendenprojekten oder studentischen Einrichtungen ermöglicht, bei denen eigenverantwortlich und fachorientiert an aktuellen Problemstellungen gearbeitet wird. Für die Fahrzeug- und Antriebstechnik sind dies bspw.'Aixtreme Racing' und 'aero | race lab'.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2022; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren