1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau / Werkstofftechnik
  5. FH Oberösterreich/Wels (A)
  6. Studiengang Innovations- und Produktmanagement
  7. Innovations- und Produktmanagement (B)
CHE Hochschulranking
 
Maschinenbau / Werkstofftechnik, Studiengang

Innovations- und Produktmanagement (B)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Bachelorstudiengang, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Lehrprofil 180 Credits in Pflichtmodulen
Fachausrichtung Maschinenbau
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Marketing/Wirtschaft (46), Innovationsmanagement (18), Qualitätsmangement (8)
Credits für Laborpraktika 4,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 99
Studienanfänger pro Jahr 43
Absolventen pro Jahr 28
Abschlüsse in angemessener Zeit 96,4 %
Geschlechterverhältnis

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 6,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 2/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Innovations- und ProduktmanagerInnen denken weiter! Das müssen sie auch, denn durch ihre Ideen und ihren Elan bringen sie Dinge in Bewegung und damit ihr Unternehmen vorwärts. Durch ihre rasche Auffassungsgabe und die Fähigkeit, interdisziplinär zu denken und zu agieren, heben sie jedes kreative Potential in ihrem Umfeld und sind damit der Garant für eine erfolgreiche Zukunft.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Im Innovationsmanagement werden Tools und Methoden für die Entwicklung von innovativen Lösungen im technischen Umfeld vermittelt. Der Bogen spannt sich vom kreativen Ideenfindungsprozess bis hin zur Konzept- und Produktentwicklung. Dabei stehen die Themen Ökologie, digitale Methoden und das Anwenden des "Design Thinking" im Vordergrund. Durch das Vernetzen von technischem und wirtschaftlichem Know-how an gelingt es dem Studierenden sich fachübergreifendes, ganzheitliches Denken anzueignen und damit seine interdisziplinäre Kompetenz zu erweitern.
  • Schlagwörter
    Management, Innovation, Kreativität, Mechatronik
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren