1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau / Werkstofftechnik
  5. FH Oberösterreich/Wels (A)
  6. Studiengang Metall- und Kunststofftechnik
  7. EntwicklungsingenieurIn Metall und Kunststofftechnik (B)
che
Maschinenbau / Werkstofftechnik, Studiengang

EntwicklungsingenieurIn Metall und Kunststofftechnik (B)


Allgemeines
Art des Studiengangs Bachelorstudiengang, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Lehrprofil 171 Credits in Pflichtmodulen, 9 in Wahlpflichtmodulen; Vertiefungen: Kunststoffverarbeitung; Metallische Werkstoffe
Fachausrichtung Werkstofftechnik / Materialwissenschaft
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Naturwissenschaften (46), Betriebwissenschaften (17)
Praxiselemente im Studiengang
Credits für Laborpraktika 61,0
Informationen zum Fach Maschinenbau / Werkstofftechnik
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden 109
Studienanfänger pro Jahr 26
Absolventen pro Jahr 20
Abschlüsse in angemessener Zeit 100,0 %
Geschlechterverhältnis
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender 2 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
Arbeitsmarkt- und Berufsbezug
Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase (Studiengangsebene)
Kontakt zur Berufspraxis: Fallstudien (Studiengangsebene)
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker (Fachbereichsebene)
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis (Fachbereichsebene)
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 9/9 Punkten *

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    Im regionalen Umfeld sehr viele große und kleine Unternehmen, die in diesem Fachbereich tätig sind; extrem hohe F&E-Quote in Bereich Werkstofftechnik an der FH OÖ; sehr gut und modernst ausgestattete Labors; hohe Anzahl an hochqualifizierten akademischen Lektoren aus den Firmen und damit Einbringen von hoher Kompetenz und Fachwissen aus Firmen und aus Umfeld in den Studiengang; sehr viele F&E-Projekte mit Firmen in denen Studierende involviert werden; hauptberuflichen Professoren sind stark in angewandter F&E tätig, damit wird auch Lehre am aktuellsten Stand gehalten.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Gute naturwissenschaftliche Grundlagen (nicht nur Methodenwissen); hauptberufliche Professoren sind alle stark in Forschung und Entwicklung involviert (nicht nur Theoretiker und damit sicher am Stand der Technik); viele hochrangige Akademiker aus Firmen als Lektoren (Kontakte zu Firmen und aktuelle Problemstellungen); modernste Labors, wo die StudentInnen mit Geräten selbstständig arbeiten lernen; Involvierung der Studenten in Forschungs- und Entwicklungs-Projekte gemeinsam mit Firmen; Laborübungen teilweise direkt in Firmen; Berufspraktikum und neben Vermittlung von theoretischem Wissen auf akademischen Niveau hoher Praxisanteil.
  • Schlagwörter
    Kunststofftechnik, Metallverarbeitung, Leichtbau, Verbindungstechnik, Produktionstechnik,Kunststoffe, Verbundwerkstoffe, Metalle, Kunststoffverarbeitung, Fügetechnik, Oberflächentechnik, Stahl, Leichtmetall
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Maschinenbau / Werkstofftechnik
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren