1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Bau- und Umweltingenieurwesen
  5. TH OWL/Höxter
  6. Fachbereich 8: Umweltingenieurwesen und Angewandte Informatik
  7. Umweltingenieurwesen (B.Eng.)
Ranking wählen
Bau- und Umweltingenieurwesen, Studiengang

Umweltingenieurwesen (B.Eng.) Fachbereich 8: Umweltingenieurwesen und Angewandte Informatik - TH OWL/Höxter


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs Ein-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudium mit vertiefter Praxisphase, vollzeit
Regelstudienzeit 7 Semester
Credits insgesamt 210
Fachausrichtung Umweltingenieurwesen/Bau
Praxiselemente im Studiengang 22 Wochen Praxisphase/Praktikum außerhalb der Hochschule verpflichtend
Geländeexkursionen Eine mindestens zweitägige Exkursion.

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 147
Studienanfänger pro Jahr 36
Absolventen pro Jahr 33
Abschlüsse in angemessener Zeit 64,6 %
Geschlechterverhältnis 73:27 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 2,0 %
Auslandsaufenthalt Auslandsaufenthalt nicht obligatorisch, aber Credits anrechenbar; Praktikum/Praxisphase im Ausland optional; Abschlussarbeit im Ausland optional
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein

Zulassung

Zulassungsmodus Keine Zulassungsbeschränkung
Vorpraktikum Ein Vorpraktikum ist nicht erforderlich.

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 4/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Fachspezifische Zusatzelemente 1/1 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 9/13 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Hoher praktischer Anteil (Übungen, Laborpraktika) in den Pflichtfächern; Gute Betreuung der Studierenden; Hoher Praxisbezug durch Kurzexkursionen im Rahmen der Lehrveranstaltungen; Querschnittsausbildung; Bearbeitung kleiner Ingenieurprojekte; zwei Studienrichtungen: Wasser und Kreislaufwirtschaft / Gebäude und Energie (neu: Gebäude und Energie), verpflichtendes Praxissemester
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Projektarbeit in zwei Modulen (Engineering Skills), verpflichtendes Praxissemester im 6. Semester (Dauer 22 Wochen) mit Nachseminar (Präsentation vor unteren Semestern), Sachkundekurse, Bachelorarbeiten in bzw. zusammen mit Betrieben (Ing.-büros, Behörden, Anlagenbauer etc.).
  • Vertiefte Praxisphase
    verpflichtendes Praxissemester (Dauer 22 Wochen, 30 CR) in Betrieben des Technischen Umweltschutzes (Ing.-Büros, Behörden und Ämter, Anlagenbauer, Verbände etc.) mit Vor- und Nachseminar. Präsentation der Praxissemester mit verpflichtender Teilnahme der Studierenden unterer Semester. Praxissemester ist Einstieg in die kooperative Bachelorarbeit und endet in den meisten Fällen mit einem Anstellungsangebot.
  • Besonderheiten in der internationen Ausrichtung des Studiengang
    30 Credits anrechenbar für die hochschulische Ausbildung in internationalen Projekten mit mind. einem ausländischen Partner
  • Außercurriculare Angebote
    Sachkundekurse externer Anbieter, z.B. Umweltauditor, Gewässerschutzbeauftragter etc. werden als Modul ankerkannt.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2022; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren