1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau / Werkstofftechnik
  5. FH Zwickau
  6. Fakultät Kraftfahrzeugtechnik
  7. Automotive Engineering (Mas)
CHE Hochschulranking
 
Maschinenbau / Werkstofftechnik, Studiengang

Automotive Engineering (Mas)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, stärker forschungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 3 Semester
Lehrprofil 72 Credits in Pflichtmodulen, 18 in Wahlpflichtmodulen; Vertiefungen: Automotive Engineering
Fachausrichtung Maschinenbau
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Logistik (10), Wirtschaftswiss. (8)
Credits für Laborpraktika
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 24
Studienanfänger pro Jahr 13
Absolventen pro Jahr 4 *
Abschlüsse in angemessener Zeit nicht gerankt, da weniger als 10 Absolventen pro Jahr
Geschlechterverhältnis

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 25,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 4/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Forschunsgorientierung des Masters (Master of Sciences, akkreditiert seit 2008); Zugangsberechtigung zum höheren Dienst (öffentlicher Dienst, aber auch Prüfwesen); Forschende Fachhhochschule ermöglicht Integration in Entwicklungs- und Forschunsgaufgaben; mehr als 3000 m2 modernste Laborflächen und Ausrüstung bis hin zu eigener Versuchs- und Messstrecke, Fahrsimulatoren etc.; Vernetzung der Fahrzeugtechnik mit der Infrastruktur für die konnektive Mobilität.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Das Masterstudium vermittelt vertiefte Fachkenntnisse aus dem Bereich Kraftfahrzeugtechnik/Verkehr auf hohem theoretischem Niveau, die Absolventen befähigen, wissenschaftliche Methoden und neueste Erkenntnisse anzuwenden. Gleichzeitig wird die für die Erlangung weiterer akademischer Grade notwendige wissenschaftliche Befähigung erworben. Im Mittelpunkt steht die Entwicklung von Fähigkeiten zur fächerübergreifenden Projektarbeit. Ebenso werden die Sozialkompetenz sowie die Kenntnisse auf wirtschaftswissenschaftlichem Gebiet und in Managementtechniken vertieft und erweitert. Mit Abschluss des Masterstudiums soll der Studierende in der Lage sein, Forschungs-, Entwicklungs- und Managementaufgaben in der Fahrzeugtechnik auf mittlerer und höherer Leitungsebene weltweit zu übernehmen.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Ziele = Forschungs-, Entwicklungs- und Managementaufgaben in der Fahrzeugtechnik auf mittlerer und höherer Leitungsebene weltweit zu übernehmen; besondere Vermittlungsformen = hohe Anwendungsorientierung durch breite laborpraktische Wissenvermittlung, Integration in Forschungs- und entwicklungsprojekte; spezielle Initiativen = interkulturelle Verzahnung mit der Fakultät Sprachen; Schlüsselkompetenzen = analytische Fähigkeiten und Führungskompetenzen.
  • Schlagwörter
    Fahrzeugtechnik, Automobilproduktion

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren