1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
  5. RWTH Aachen
  6. Fakultät 5 - Fakultät für Georessourcen und Materialtechnik
  7. Werkstoffingenieurwesen (B.Sc.)
che
Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen, Studiengang

Werkstoffingenieurwesen (B.Sc.)


Allgemeines
Art des Studiengangs Bachelorstudiengang, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Lehrprofil 176 Credits in Pflichtmodulen, 4 in Wahlpflichtmodulen
Fachausrichtung Werkstofftechnik / Materialwissenschaft
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Maschinenwesen (12), Mathematik, Informatik, Naturwiss. (40), Wirtschaftswiss. (6)
Praxiselemente im Studiengang
Credits für Laborpraktika 18,0
Informationen zum Fach Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden 702
Studienanfänger pro Jahr 270
Absolventen pro Jahr 62
Abschlüsse in angemessener Zeit 75,8 %
Geschlechterverhältnis 71:29 [%m:%w]
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender 7 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 42 %
Arbeitsmarkt- und Berufsbezug
Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase (Studiengangsebene) 1/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Fallstudien (Studiengangsebene) 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker (Fachbereichsebene) 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis (Fachbereichsebene) 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 3/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    Ausbildung in mathematisch-naturwissenschaftlichen Grundlagen, fachspezifischen Grundlagen und fachspezifischer Vertiefung; praktische Ausrichtung (interne und externe Praktika); frühe Kontakte zur Industrie (Stipendien, Firmenkontaktabende, Praktika); umfassende Betreuung durch Fachstudienberatung, Studienberatung und Mentoring für Studierende; große Auswahl an NTW aus Gesamtkatalog der RWTH; internationale Partnerhochschulen für Studierendenaustausch.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Breit angelegte Ausbildung in den Grundlagen und vertiefend in den Werkstoffwissenschaften, der Verarbeitungs- und Anlagentechnik; natur- und ingenieurwissenschaftliche Methoden werden erlernt, die die Fähigkeit zur eigenständigen Problem- und Aufgabenlösung ermöglichen (Praktika, Übungen, Blended Learning); soziale Kompetenzen, Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit und verantwortliches Handeln werden erworben (NTW, Methoden der Projektbearbeitung); Verschränkung von Theorie und Praxis (Lehrpersonal aus der Industrie); Mentoring (berufliche Orientierung/Stipendien); Firmenkontaktabende.
  • Schlagwörter
    Werkstofftechnik, Maschinenbau, Materialwissenschaft, Metalltechnik
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren