1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
  5. Uni Jena
  6. Physikalisch-Astronomische Fakultät
  7. Werkstoffwissenschaft (B)
che
Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen, Studiengang

Werkstoffwissenschaft (B)


Allgemeines
Art des Studiengangs Ein-Fach-Bachelor, Präsenzstudium, Vollzeit, auch Teilzeit möglich
Regelstudienzeit 6 Semester
Lehrprofil 170 Credits in Pflichtmodulen, 10 in Wahlpflichtmodulen
Fachausrichtung Werkstofftechnik / Materialwissenschaft
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Physik (16), Chemie (19), Mathematik/Informatik (27)
Praxiselemente im Studiengang
Credits für Laborpraktika 32,0
Informationen zum Fach Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden 58
Studienanfänger pro Jahr 18
Absolventen pro Jahr 10
Abschlüsse in angemessener Zeit 80,0 %
Geschlechterverhältnis 79:21 [%m:%w]
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender 5 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 12 %
Arbeitsmarkt- und Berufsbezug
Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase (Studiengangsebene)
Kontakt zur Berufspraxis: Fallstudien (Studiengangsebene)
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker (Fachbereichsebene)
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis (Fachbereichsebene)
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang Fachbereich lieferte für die Berechnung des Indikators zu wenige Daten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    Breite materialwissenschaftliche Grundausbildung als Vorbereitung auf die berufliche Tätigkeit bzw. als Basis für weitere Aus- oder Weiterbildungsabschnitte innerhalb oder außerhalb der Hochschule; Intensiver Forschungs- und Praxisbezug durch hohen Anteil an Laborpraktika; Erwerben der Fähigkeit sich fachwissenschaftliche Informationen selbstständig zu erschließen, zu strukturieren und zu verknüpfen; Große Breite in der Thematik der angebotenen Abschlussarbeiten über Verbundstudiengang und zahlreiche externe Forschungsinstitute.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Ziel des Studiengangs ist es, Kenntnisse für die Werkstoffentwicklung und -modifizierung zu erlangen und diese für die Fertigung und die Werkstoffprüfung zu nutzen. Erworben werden natur- und ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen in den Fächern Mathematik, Experimentalphysik, Chemie, Technische Mechanik, Informatik, Werkstoffwissenschaft, Kristallographie und Fertigungstechnik, sowie Kenntnisse in Biomaterialien, Legierungen, Glasfehlerkunde und Nanomaterialien.
  • Schlagwörter
    Biomaterialen , Materialwissenschaft, Nanotechnologie, Lasertechnologie
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren