1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Angewandte Naturwissenschaften
  5. HS Mittweida
  6. Fakultät Angewandte Computer- und Biowissenschaften
  7. Molekularbiologie/Bioinformatik (M.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Angewandte Naturwissenschaften, Studiengang

Molekularbiologie/Bioinformatik (M.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, gleichermaßen forschungs- und anwendungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Lehrprofil 110 Credits in Pflichtmodulen, 10 in Wahlpflichtmodulen
Fachausrichtung Bioingenieurwesen / Biotechnologie
Interdisziplinarität
Credits für Laborpraktika
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 45
Studienanfänger pro Jahr 21
Absolventen pro Jahr 15
Abschlüsse in angemessener Zeit 93,3 %
Geschlechterverhältnis 36:64 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 20,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 6/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Kleine Gruppen mit vier Studierenden pro Betreuer in den Praktika; Anpassungssemester für Mathematiker/Informatiker bzw. Biologen; Dozenten mit Industrieerfahrung; praxis- und forschungsnahes Studium.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Gleichrangig Molekularbiologie, Systemische Biologie, Synthetische Biologie, Bioinformatik
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Ziel des Studienganges ist die Wissensvermittlung in der Methodik der Bioinformatik und der Molekularbiologie sowie ein Ausbau des notwendigen Hintergrundwissens in Informatik und Biomathematik. Dies geschieht durch ein breites Spektrum an Vorlesungen, Seminaren und Praktika in Molekularbiologie, Biomathematik, Informatik und Bioinformatik. Das Curriculum enthält zwei Anpassungsmodule für Studienanfänger aus fremden Fachrichtungen.
  • Schlagwörter
    Bioingenieurwesen, Bioinformatik, Diagnostik, Molekulare Diagnostik, Molekularbiologie, Genetik, Genomik, Synthetische Biologie, Biotechnologie, Biologie
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren