1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
  5. Uni Ulm
  6. Fakultät für Naturwissenschaften
  7. Chemieingenieurwesen (B)
che
Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen, Studiengang

Chemieingenieurwesen (B)


Allgemeines
Art des Studiengangs Bachelorstudiengang, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Lehrprofil 148 Credits in Pflichtmodulen, 32 in Wahlpflichtmodulen
Fachausrichtung Chemieingenieurwesen / Angewandte Chemie
Interdisziplinarität
Praxiselemente im Studiengang
Credits für Laborpraktika 11,0
Informationen zum Fach Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden 95
Studienanfänger pro Jahr 37
Absolventen pro Jahr
Abschlüsse in angemessener Zeit nicht gerankt, da zum WS 14/15 noch keine Absolventen
Geschlechterverhältnis 61:39 [%m:%w]
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender 4 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 0 %
Arbeitsmarkt- und Berufsbezug
Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase (Studiengangsebene)
Kontakt zur Berufspraxis: Fallstudien (Studiengangsebene)
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker (Fachbereichsebene)
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis (Fachbereichsebene)
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang Fachbereich lieferte für die Berechnung des Indikators zu wenige Daten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    Die Studierenden des Bachelorstudiengangs Chemieingenieurwesen erhalten eine breite Ausbildung in naturwissenschaftlichen, mathematischen sowie technischen Grundlagen. Diese Basis wird in der ersten Studienhälfte gelegt. Darauf aufbauend werden in der zweiten Studienhälfte die für den Studiengang spezifischen Inhalte in den Bereichen Reaktions- und Verfahrenstechnik, Anlagen- und Apparatebau, etc. vermittelt. Hier kann der Studierende durch Wahlveranstaltungen im Profilfach seinen Schwerpunkt setzen. Anwendungen im Bereich Energie und Mikroreaktionstechnik stehen im Vordergrund.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Die Absolventen des Bachelorstudiengangs Chemieingenieurwesen sind qualifiziert, Probleme aus dem Bereich Chemieingenieurwesen zu erfassen, zu analysieren und gemäß ihres forschungsorientierten Studium lösungsorientiert unter den verschiedenen Vorrausetzungen (z. B. Forschung und Entwicklung, Produktion, QM) zu bearbeiten. Sie können sich in die fertigungsnahe Arbeitswelt verschiedener Unternehmen einbringen. Sie sind auch in der Lage, einfache verfahrenstechnische Hauptausrüstungen auszulegen und prozesstechnisch zu entwerfen oder zu bewerten und durch Vergleich mit Experimenten zu validieren.
  • Schlagwörter
    Chemieingenieurwesen, Mikroverfahrenstechnik, Elektrochemische Energiewandlung , Elektrochemische Energiespeicherung, Batterie, Grundlangen
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren