1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Elektrotechnik und Informationstechnik
  5. FH Campus Wien (A)
  6. Informationstechnologien und Telekommunikation
  7. Informationstechnologien und Telekommunikation (BA)
CHE Hochschulranking
 
Elektrotechnik und Informationstechnik, Studiengang

Informationstechnologien und Telekommunikation (BA)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Ein-Fach-Bachelor, Präsenzstudium, Vollzeit, auch berufsbegleitend möglich
Regelstudienzeit 6 Semester
Lehrprofil 153 Credits in Pflichtmodulen, 27 in Wahlpflichtmodulen; Vertiefungen: IT-Security; Telekommunikation
Fachausrichtung
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Mathematik (22), Wirtschaft und Management (19)
Credits für Laborpraktika 66,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 194
Studienanfänger pro Jahr 108
Absolventen pro Jahr 35
Abschlüsse in angemessener Zeit 97,1 %
Geschlechterverhältnis

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 11,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang Aufgrund des Studienformats außerhalb des Vergleichs.

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Das Studium vermittelt eine ausgezeichnete technische Ausbildung, besonderes Augenmerk liegt auch auf Entscheidungs- und Führungsfähigkeiten im Wirtschaftsleben. Im Studium werden fundierte Kenntnisse in Mathematik, Informatik, Digitaltechnik, Elektronik sowie in Betriebswirtschaft, Kommunikation und Management vermittelt. Aus zwei Vertiefungsrichtungen (IT -Security oder Telekommunikation) kann ein individueller Schwerpunkt gewählt werden. Durch das Berufspraktikum wird wertvolle Erfahrung in der praktischen Anwendung der theoretischen Kenntnisse gesammelt.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Der Studiengang wir sowohl in einer Vollzeitform als auch berufsbegleitend angeboten, um auch bereits Berufstätigen eine Höherqualifizierung zu ermöglichen. Ein Wechsel zwischen beiden Formen ist möglich. Durch das Zusammenwachsen von Informations- und Kommunikationstechnologien eröffnen sich neue Beschäftigungsmöglichkeiten (Internet of Things, Industrie 4.0). Berufsfelder sind: Hardware- und/oder Software-Entwicklungen, Produktion, Vermarktung, Training, Installation, Betrieb und Wartung von elektronischen Produkten in Büro, Haushalt, Industrie, Automotive sowie in der Medizin (AAL).
  • Schlagwörter
    Informationstechnologien, Telekommunikation, Software Engineering , Computer, Netzwerke
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren