1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Angewandte Naturwissenschaften
  5. HS Bonn-Rh.S./Rheinbach
  6. Fachbereich Angewandte Naturwissenschaften
  7. Analytische Chemie und Qualitätssicherung (M.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Angewandte Naturwissenschaften, Studiengang

Analytische Chemie und Qualitätssicherung (M.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, stärker forschungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Lehrprofil 124 Credits in Pflichtmodulen, 6 in Wahlpflichtmodulen
Fachausrichtung Chemieingenieurwesen / Angewandte Chemie
Interdisziplinarität
Credits für Laborpraktika
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 50
Studienanfänger pro Jahr 14
Absolventen pro Jahr 11
Abschlüsse in angemessener Zeit nicht gerankt, da zum WS 13/14 noch keine Absolventen
Geschlechterverhältnis 34:66 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 6,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 2/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der zweisprachige Masterstudiengang (Deutsch/Englisch) baut auf einem Bachelorstudium mit dem Schwerpunkt Chemie oder Naturwissenschaftliche Forensik auf und erweitert und vertieft die Kenntnisse in den modernen analytischen Methoden, einschließlich der Sensoranalytik und in der analytischen Qualitätssicherung. Die Studierenden erwerben weiterhin Wissen über die juristischen und ökonomischen Implikationen ihrer zukünftigen Berufstätigkeit. Arbeitsschwerpunkte liegen z.B. im Umwelt- und Arbeitsschutz sowie der Lebensmittelüberwachung.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Analytik, Qualitätssicherung, Qualitätsmanagement, Toxikologie
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Ziel des Studiengangs ist die Ausbildung von Chemikerinnen und Chemikern mit dem Schwerpunkt Analytische Chemie. Die Absolventen besitzen die Kompetenz, Leitungsfunktionen in einem analytischen Labor zu übernehmen ebenso wie die Befähigung zum wissenschaftlichen Arbeiten (Promotion). Durch die Ausbildungsschwerpunkte werden sie gesuchte Fachkräfte für die Chemie- und Pharmabranche, die sowohl die Forschung als auch die Produktion unter strikter Einhaltung der Qualitätssicherungsnormen durchführen. Weitere Arbeitsschwerpunkte: Umwelt- und Arbeitsschutz, Lebensmittelüberwachung.
  • Schlagwörter
    Analytik, Qualitätssicherung, Qualitätsmanagement, Toxikologie
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren