1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Angewandte Naturwissenschaften
  5. HS Bonn-Rh.S./Rheinbach
  6. Fachbereich Angewandte Naturwissenschaften
  7. Naturwissenschaftliche Forensik (B.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Angewandte Naturwissenschaften, Studiengang

Naturwissenschaftliche Forensik (B.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Bachelorstudiengang, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Lehrprofil 165 Credits in Pflichtmodulen, 15 in Wahlpflichtmodulen
Fachausrichtung interdisziplinäres Studienangebot
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Recht (6)
Credits für Laborpraktika
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 233
Studienanfänger pro Jahr 79
Absolventen pro Jahr 55
Abschlüsse in angemessener Zeit 100,0 %
Geschlechterverhältnis 20:80 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 5,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 1/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 3/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Ziel des Studienganges sind eine grundständige Ausbildung und die Vermittlung von Methodenkompetenzen in den analytischen Disziplinen der Chemie, der Biologie und der Materialwissenschaften. Einen Schwerpunkt im Studium setzen Fächer mit einem speziellen Bezug zur Forensik, wie z.B. Tatortarbeit, Pharmakologie und Toxikologie, Forensische Analytik und Recht. Es handelt sich um einen dreijährigen Studiengang, der deutsch- und englischsprachige Lehrveranstaltungen beinhaltet und mit dem berufsqualifizierenden Bachelor of Science abschließt.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Ziel des zweisprachigen Bachelorstudienganges Naturwissenschaftliche Forensik ist die Vermittlung von Methodenkompetenzen in der forensischen Analytik mit den Schwerpunkten Chemie, Materialwissenschaften und Biologie. Durch ein breit angelegtes Studium erhalten die Studierenden einen Überblick über die Grundlagen, die für ihr späteres Berufsfeld relevant sein werden. Interdisziplinäre Projektarbeiten in kleinen Teams sowie das Präsentieren von Ergebnissen sollen die Problemlösungsfähigkeit der Studierenden entwickeln und ihnen zusätzliche soziale Kompetenzen vermitteln.
  • Schlagwörter
    Analytik, Toxikologie, Forensik, Kriminalistik
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren