1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Angewandte Naturwissenschaften
  5. HAW Coburg
  6. Fakultät Angewandte Naturwissenschaften
  7. Technische Physik - Physikalische Technologien (B.Eng.)
Ranking wählen
Angewandte Naturwissenschaften, Studiengang

Technische Physik - Physikalische Technologien (B.Eng.) Fakultät Angewandte Naturwissenschaften - HAW Coburg


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs Ein-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, auch dual möglich
Regelstudienzeit 7 Semester
Credits insgesamt 210
Umfang Pflichtlaborpraktika 24 SWS
Lehrprofil 157 Credits in Pflichtmodulen, 53 in Wahlpflichtmodulen
Fachausrichtung Physikalische Technik
Interdisziplinarität Der Studiengang ist nicht interdisziplinär
Praxiselemente im Studiengang 18 Wochen Praxisphase/Praktikum außerhalb der Hochschule verpflichtend

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 100
Studienanfänger pro Jahr 28
Absolventen pro Jahr 28
Abschlüsse in angemessener Zeit 97,6 %
Geschlechterverhältnis 88:12 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 10,0 %
Auslandsaufenthalt Auslandsaufenthalt nicht obligatorisch, aber Credits anrechenbar; Praktikum/Praxisphase im Ausland optional; Abschlussarbeit im Ausland optional
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein

Zulassung

Zulassungsmodus Keine Zulassungsbeschränkung

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 4/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 1/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Fachspezifische Zusatzelemente 1/1 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 8/13 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Dieser Studiengang bietet ein naturwissenschaftlich orientiertes Ingenieurstudium mit Einblick in das breite Spektrum der Physik und einem großem Praxisbezug. Im Zentrum stehen wissenschaftliche Arbeitsmethoden, mathematisch-physikalisches Verständnis und das "Warum". Die Studierenden kommen bei Projekten mit hochinnovativen Feldern z.B. aus dem Bereich der Sensor- und Aktortechnik (fakultätseigenes In-Institut) sowie Laser-, Optik- oder Energieanwendungen in Berührung und erleben forschendes Lernen aus erster Hand.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Neben Praxissemeter und dazugehörigen praxisbegeleitenden Lehrveranstaltungen, die überwiegend von Lehrbeauftrgten aus der beruflichen Praxis abgehalten werden gibt es ein verpflichtendes Modul, das zum Bachelorseminar zählt und von einem Berufspraktiker gehalten wird, der auf den Übergang Studium-Beruf zielt.
  • Außercurriculare Angebote
    Die Fakultät veranstaltet regelmäßig informelle Treffen und (während der Pandemeie online-Events) von Lehrenden und Studierenden in Zusammenarbeit mit der Fachschaft. Diese reichen von gemeinsamen Exkursionen über Kneipen- und Alumiabende bis zur traditionellen Weihnachsvorlesung mit anschließender gemeinsamer Feier, um den Kontakt zwischen Lehrenden und Studierenden der verschiendenen Studienrichtungen und -semester zu fördern.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2022; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren