1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau / Werkstofftechnik
  5. HS Hamm-Lippstadt/Hamm
  6. Energietechnik und Ressourcenoptimierung
  7. Energietechnik und Ressourcenoptimierung (B)
CHE Hochschulranking
 
Maschinenbau / Werkstofftechnik, Studiengang

Energietechnik und Ressourcenoptimierung (B)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Bachelorstudiengang, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 7 Semester
Lehrprofil 152 Credits in Pflichtmodulen, 58 in Wahlpflichtmodulen; Vertiefungen: Energieanlagen und Infrastruktursysteme; Regenerative Energien; Gebäudetechnik
Fachausrichtung interdisziplinäres Studienangebot
Interdisziplinarität
Credits für Laborpraktika 11,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 378
Studienanfänger pro Jahr 96
Absolventen pro Jahr 27
Abschlüsse in angemessener Zeit 100,0 %
Geschlechterverhältnis 84:16 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 3,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 5/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Systemische und interdisziplinäre Ausbildung zur Betrachtung der energiewirtschaftlichen Wertschöpfungsstufen: Bereitstellung, Transport, Verteilung, Speicherung, Handel, Vertrieb, Anwendung. Fachliche Struktur angelehnt an Elektrotechnik, Maschinenbau und Verfahrenstechnik. Inhaltliche Akzente betonen den Ausbau erneuerbarer Energien sowie Maßnahmen zur/m Energieeffizienz/-management es erfolgen Sparten-/Sektorenübergreifende Systembetrachtungen. Hoher Praxisbezug besteht durch berufserfahrene Lehrende und explizit involvierte Externe mit Lehraufträgen/Praxisvorträgen/Exkursionen.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Studiengang befähigt zur Beantwortung, wie Energie optimal bereitgestellt/genutzt werden kann, wie sich neue Techniken in bestehende Strukturen/Märkte integrieren lassen. Zielgruppe: Interessenten der Themen Energie, Umwelt, Nachhaltigkeit und Gesellschaft; Bewerber mit allgemeiner Hochschulreife bzw. Fachhochschulreife. Berufsmöglichkeiten entlang sämtlicher Stufen energiewirtschaftlicher Wertschöpfung. Vermittlung Schlüsselkompetenzen: Erwerb instrumenteller/systemischer/kommunikativer/interpersonaler Kompetenzen auch für fachübergreifende Belange, Entwicklung individueller Kompetenzportfolien.
  • Schlagwörter
    Erneuerbare Energien, System, Interdisziplinär , Zunkunft, Ressourcen, Regenerative Energien, Energieanlagen, Infrastruktursysteme, Gebäudetechnik, Energieversorgung
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren