1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Angewandte Naturwissenschaften
  5. MCI Innsbruck (priv.)(A)
  6. Studiengang Biotechnologie
  7. Biotechnologie (MA)
CHE Hochschulranking
 
Angewandte Naturwissenschaften, Studiengang

Biotechnologie (MA)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, gleichermaßen forschungs- und anwendungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Lehrprofil 86 Credits in Pflichtmodulen, 34 in Wahlpflichtmodulen
Fachausrichtung Bioingenieurwesen / Biotechnologie
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: General Management (9)
Credits für Laborpraktika
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 51
Studienanfänger pro Jahr 25
Absolventen pro Jahr 25
Abschlüsse in angemessener Zeit 88,0 %
Geschlechterverhältnis

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 39,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 4/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Aufbauend auf einschlägige Studienrichtungen, wie Biotechnologie oder Biologie, werden Studierende durch das Masterstudium Biotechnologie befähigt, biotechnologische Prozesse von den genetischen Grundlagen bis zum Produkt zu verstehen, zu bearbeiten und zu optimieren. Die Schwerpunkte liegen in der molekularen sowie in der industriellen und pharmazeutischen Biotechnologie. Eine enge Vernetzung mit der Wirtschaft und die Ergänzung des Studienplans durch wirtschaftliche und rechtliche Grundlagen garantieren ausgezeichnete Studienbedingungen mit hervorragenden beruflichen Chancen.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Das Studium umfasst einerseits methodenspezifische Module wie Molekulare Biotechnologie, Bioverfahrenstechnik, Biotechnologische Trennverfahren, Bioanalytik oder Bioinformatik. Andererseits repräsentieren Module die Anwendungsbreite der Biotechnologie. Hierzu zählen u.a. Pharmazeutische Biotechnologie, Lebensmittelbiotechnologie oder Industrielle Biotechnologie
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Praxisorientierte Studienpläne; intensive Betreuung; Praxisprojekte; Case Studies; projektbasierte Lehrveranstaltungen; Laborübungen; zunehmend Fach-Lehrveranstaltungen in Englisch, ergänzend umfassendes freiwilliges Fremdsprachenangebot; Vermittlung von Schlüsselkompetenzen und Social Skills; Alumni-Veranstaltungen; Best-Practice-Vorträge; Career Center mit umfassenden Leistungen (Praktikumsplätze, Jobmöglichkeiten, Karriereplattformen, Recruitingforen, Karrieremessen etc.) und Career Coaching; periodische Überprüfung der Studieninhalte gewährleistet Aktualität und Marktfähigkeit des Studienangebots.
  • Schlagwörter
    Industrielle Biotechnologie, Pharmazeutische Biotechnologie, Molekulare Biotechnologie, Bioingenieurwesen
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren