1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
  5. Uni Stuttgart
  6. Fakultät 6: Luft- und Raumfahrttechnik und Geodäsie
  7. Luft- und Raumfahrttechnik (B.Sc.)
Ranking wählen
Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen, Studiengang

Luft- und Raumfahrttechnik (B.Sc.) Fakultät 6: Luft- und Raumfahrttechnik und Geodäsie - Uni Stuttgart


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs Ein-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Credits insgesamt 180
Lehrprofil 165 Credits in Pflichtmodulen, 15 in Wahlpflichtmodulen
Fachausrichtung Maschinenbau
Praxiselemente im Studiengang 18 Wochen Praxisphase/Praktikum außerhalb der Hochschule verpflichtend; 24 ECTS max. anrechenbar für praxisorientierte Lehrangebote

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 1.243
Studienanfänger pro Jahr 302
Absolventen pro Jahr 233
Abschlüsse in angemessener Zeit 58,7 %
Geschlechterverhältnis 84:16 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 3,5 %
Auslandsaufenthalt Auslandsaufenthalt nicht obligatorisch, aber Credits anrechenbar; Praktikum/Praxisphase im Ausland optional; Abschlussarbeit im Ausland optional
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein

Zulassung

Zulassungsmodus Zulassungsbeschränkung, 350 Plätze

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 2/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 6/12 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Studiengang LRT der Universität Stuttgart ist der einzige grundständige Studiengang der Luft- und Raumfahrttechnik an einer zivilen Universität in Deutschland. In dem 6-semestrigen Bachelor-Studium wird Wert auf die Vermittlung eines fundierten Grundlagenwissens gelegt, das um ein breit gefächertes fachspezifisches Wissen auf dem neuesten Stand der Luft- und Raumfahrt ergänzt wird. Dadurch werden vielseitige Berufsmöglichkeiten auch in anderen Bereichen eröffnet, welche die Anwendung neuester wissenschaftlicher Methoden und Technologien erfordern.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Fachpraktikum im 6. B.Sc.-Semester. Teamprojekte und Projektseminare: Projekte werden gemeinsam durchgeführt, wie sie auch im zukünftigen Arbeitsumfeld verwirklicht sind. Aufgabenstellung wird in Arbeitsgruppen zu einem angestrebten Zieltermin bearbeitet.
  • Außercurriculare Angebote
    Zahlreiche außercurriculare Angebote mit fachlichem Bezug, insbesondere durch Studierende organisierte und vom Studiengang unterstützte Aktivitäten für praktische Erfahrungen und Networking (z.B. Weltraumexperimente, studentische Raketenentwicklungen, Segel- und Motorflug etc.); Zahlreiche Veranstaltungen zum Informationsaustausch und Networking (z.B. Kolloquium Luft- und Raumfahrttechnik, Raumfahrt aus Leidenschaft etc.)
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2022; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren