1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
  5. Uni Wuppertal
  6. Fakultät für Maschinenbau und Sicherheitstechnik
  7. Sicherheitstechnik (M.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen, Studiengang

Sicherheitstechnik (M.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, stärker forschungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Lehrprofil 66 Credits in Pflichtmodulen, 54 in Wahlpflichtmodulen
Fachausrichtung interdisziplinäres Studienangebot
Interdisziplinarität
Credits für Laborpraktika
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 195
Studienanfänger pro Jahr 68
Absolventen pro Jahr 24
Abschlüsse in angemessener Zeit 54,2 %
Geschlechterverhältnis 84:16 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 10,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 2/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Mit Kooperationspartnern besteht die Möglichkeit studienbegleitend folgende Zusatzqualifikationen zu erlangen: Strahlenschutzbeauftragte/r, Umweltschutzbeauftragte/r, Brandschutzbeauftragte/r, Fachkraft für Arbeitssicherheit.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Arbeitssicherheit, Umweltsicherheit und Bevölkerungsschutz und Brandschutz
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Der Master of Science (M.Sc.) ist ein akademischer Ingenieurgrad, mit dem Sie eine wissenschaftliche Qualifikation nachweisen. Dies gilt nicht nur für Deutschland, sondern insbesondere für die Staaten der EU, die eine Vereinheitlichung des Bildungssystems auf der Ebene der Hochschulen anstreben. Die überwiegende Zahl der Absolvent/innen der Abteilung Sicherheitstechnik ist in der Industrie beschäftigt, mit Abstand gefolgt von Wissenschaft und Behörden. Weitere Berufsfelder finden sich bei Versicherungen, Berufsgenossenschaften sowie bei technischen Sachverständigen.
  • Schlagwörter
    Sicherheitstechnik, Feuerwehr, Emissionen, Rescue Engineering , Bevölkerungsschutz, Umweltschutz
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren